Heinz Barmettler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz Barmettler
Barmettler2.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 21. Juli 1987
Geburtsort ZürichSchweiz
Grösse 182 cm
Position Verteidigung
Junioren
Jahre Station
1993–1999
1999–2005
FC Blue Stars Zürich
Grasshopper Club Zürich
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2006
2006–2012
2012–2013
2013
2013–2014
2015–2016
2016
Grasshopper Club Zürich B
FC Zürich
FK İnter Baku
FC Vaduz
Real Valladolid
Cibao FC
SC Freiburg II
29 (6)
101 (0)
2 (0)
0 (0)
1 (0)

2 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2006–2009
2009
2012–
Schweiz U-21
Schweiz
Dominikanische Republik
14 (0)
1 (0)
10 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Heinz Barmettler (* 21. Juli 1987 in Zürich) ist ein ehemaliger dominikanisch-Schweizer Fussballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Abwehrspieler kam 2006 vom Grasshopper Club Zürich zum FC Zürich. Er kam immer wieder zu Teileinsätzen in der Verteidigung, ehe er im Laufe der Saison 2008/09 Stammspieler wurde. Er war auch Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft der Schweiz. Im November 2009 bestritt er gegen Norwegen sein einziges Länderspiel für die Schweizer Fussballnationalmannschaft.

Am 17. Juli 2012 unterschrieb Barmettler bei FK İnter Baku einen Vertrag über zwei Jahre. Am 7. Jänner gab hingegen der FC Vaduz die ablösefreie Verpflichtung Barmettlers mit einem befristeten Vertrag bis Sommer 2013 und einer Verlängerungsoption um weitere 2 Jahre bekannt.

Als Nationalspieler spielte er für die Nationalmannschaft der Dominikanischen Republik aus dem Heimatland seiner Mutter. Seine ersten Spiele bestritt er im September 2012 in der Qualifikationsphase zum Caribbean Cup gegen Dominica (2:1), Aruba (2:2) und Barbados (1:0).

Über die Station Cibao FC in der Dominikanischen Republik, kam er im Januar 2016 nach Deutschland zum SC Freiburg II.[1] Auch wegen seiner Hüftprobleme kam er in der Rückrunde der Saison 2015/16 zu lediglich zwei Einsätzen.[2] Im Sommer 2016 verließ Barmettler den SC Freiburg und gab am 27. August 2016 das Ende seiner aktiven Karriere bekannt.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinz Barmettler kommt zum Sport-Club, Internetpräsenz des SC Freiburg, abgerufen am 29. Januar 2016
  2. Transfermarkt.de GmbH & Co. KG (Hrsg.): Heinz Barmettler. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 22. April 2017.
  3. Transfermarkt.de GmbH & Co. KG (Hrsg.): Heinz Barmettler. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 22. April 2017.