Hochschule für Kirchenmusik Dresden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hochschule für Kirchenmusik Dresden
Logo
Gründung 1949 als Kirchenmusikschule
Trägerschaft kirchlich
Ort Dresden Stadtwappen.svg Dresden
Bundesland SachsenSachsen Sachsen
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
Rektor Stephan Lennig
Studierende 36 WS 2018/19[1]
Mitarbeiter 11 (2014)[2]
davon Professoren 5 (2014)[2]
Website www.kirchenmusik-dresden.de
Ansicht vom Käthe-Kollwitz-Ufer aus

Die Hochschule für Kirchenmusik Dresden ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Diplomstudiengang Kirchenmusik B
  • Kirchenmusikalische C-Ausbildung
    • im Direktstudium
    • im Fernstudium
    • Kombination mit Popularmusik
  • Aufbaustudiengang Kirchenmusik A
  • Aufbaustudium Chorleitung, Orgel oder Orgelimprovisation
  • Doppelfach Musik: Lehramt Musik an Gymnasien mit zweitem Fach Kirchenmusik
  • Weiterbildung Popularmusik in der Kirche

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1949 erfolgte die Gründung der Vorläufigen Landeskirchlichen Musikschule. 1992 erfolgte die Umwandlung der Kirchenmusikschule in die Hochschule für Kirchenmusik der Ev.- Luth. Landeskirche Sachsens.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hochschule für Kirchenmusik Dresden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt: Studierende an Hochschulen. Wintersemester 2018/2019 (= Fachserie 11, Reihe 4.1), 18. Oktober 2019, S. 75.
  2. a b Freistaat Sachsen, Statistisches Landesamt: Statistischer Bericht B III 4 – j/14 „Personal an den Hochschulen im Freistaat Sachsen 2014“ (Memento vom 3. Juli 2015 im Internet Archive)

Koordinaten: 51° 3′ 26,9″ N, 13° 47′ 57,4″ O