Hubschrauberlandeplatz Issy-les-Moulineaux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Héliport de Paris - Issy-les-Moulineaux
Paris heliport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LFPI
IATA-Code JDP
Koordinaten

48° 49′ 59″ N, 2° 16′ 23″ OKoordinaten: 48° 49′ 59″ N, 2° 16′ 23″ O

Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 6,6 km südwestlich von Paris
Straße Boulevard périphérique
Nahverkehr Pariser Straßenbahn
Basisdaten
Eröffnung 1956
Betreiber Aéroports de Paris
Fläche 6 ha
Flug-
bewegungen
15.000
Start- und Landebahn
06/24 350 m × 50 m Gras



i7

i11 i13

Der Héliport de Paris - Issy-les-Moulineaux ist ein Hubschrauberlandeplatz im 15. Pariser Arrondissement nahe der Gemeinde Issy-les-Moulineaux.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Übungsplatz des französischen Militärs befand sich bis zum Bau des Eiffelturms 1889 auf dem Champ de Mars. Danach wurde dem Militär ein neuer Übungsplatz in Issy-les-Moulineaux zur Verfügung gestellt.

1905 fanden auf dem Übungsplatz die ersten Flüge mit einem Segelflugzeug statt. Am 13. Jänner 1908 führte der französische Luftfahrtpionier Henri Farman in Issy-les-Moulineaux mit einem Flugzeug von Gabriel Voisin einen Flug durch, der 1 Minute und 28 Sekunden dauerte. Er legte dabei eine Strecke von 1.000 m zurück. Ein Denkmal entworfen von Paul Landowski im Einfahrtsbereich erinnert heute an diesen Flug. Die französische Unternehmensgruppe Aéroports de Paris (ADP) betreibt seit 1956 den Hubschrauberlandeplatz.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Boulevard périphérique außerhalb des Pariser Stadtzentrums gelegen ist der Hubschrauberlandeplatz von der Linie 2, der Linie 3 der Pariser Straßenbahn und der Haltestelle Balard der Metrolinie 8 der Pariser U-Bahn erschlossen.

Die An- und Abflüge der Hubschrauber finden aus Sicherheits- und Lärmschutzgründen über die Seine oder die Périphérique statt[1]. Die Flugzeit mit dem Hubschrauber nach London würde knapp eineinhalb Stunden betragen.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Gelände ist unter anderem die französische Generaldirektion für die zivile Luftfahrt Direction générale de l’aviation civile (DGAC), beheimatet. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch ein Hotel der französischen Hotelkette Sofitel.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anflugkarte bei aviaxess.com@1@2Vorlage:Toter Link/www.aviaxess.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Héliport de Paris - Issy-les-Moulineaux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien