Hyundai i20 Coupe WRC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Hyundai
Hyundai i20 Coupe WRC auf der Paris Motor Show 2018
Hyundai i20 Coupe WRC auf der Paris Motor Show 2018
i20 Coupe WRC
Produktionszeitraum: 2017–heute
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor:
1,6 Liter
(280 kW)
Länge: 4100 mm
Breite: 1875 mm
Höhe:
Radstand: 2570 mm
Leergewicht: 1190 kg
Vorgängermodell Hyundai i20 WRC

Das Hyundai i20 Coupe WRC, auch Hyundai New Generation i20 WRC genannt, ist ein von Hyundai gebautes World Rally Car für den Gebrauch in der Rallye-Weltmeisterschaft. Seinen ersten Einsatz hatte das Auto bei der Rallye-Weltmeisterschaft 2017. Es basierte auf dem von 2014 und 2015 eingesetzten Rallye-Wagen Hyundai i20 WRC.

In der Saison 2017 fuhren Thierry Neuville, Hayden Paddon, Daniel Sordo und Andreas Mikkelsen den Hyundai i20 Coupe WRC. In der Saison 2018 kamen Craig Breen und Sébastien Loeb dazu. Am erfolgreichsten mit dem Auto war Thierry Neuville, der viermal gewann und achtmal auf dem Podium stand. Er belegte somit den zweiten Platz in der Fahrerwertung in der Saison 2017. Auch in der Saison 2018 gewann er drei Rallyes, aber es reichte wieder nur für den zweiten Platz in der Fahrerwertung.

Der Sponsor für das Auto ist Shell Helix Ultra. Das Rennteam, das den Hyundai einsetzt, heißt Hyundai Motorsport.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Auto hat einen Reihen-Vierzylinder-Motor mit Turboaufladung und Direktinjektion. Der Motor bringt somit eine Leistung von 280 kW (380 PS). Die Kraft wird über ein sequentielles Getriebe mit sechs Gängen und einem Allradantrieb übertragen. Dazu sind in dem Auto Schaltwippen und eine vordere und hintere Differentialsperre verbaut. Der Hyundai bremst mit belüfteten Brembo-Bremsen, die vorne einen Durchmesser von 370 mm auf Asphalt haben und einen Durchmesser von 300 mm auf Schotter. Die Reifen werden von Michelin bereitgestellt.

WRC-Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Rallye Land Boden-
beschaffenheit
Fahrer Beifahrer
2017 Tour de Corse Frankreich Asphalt BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
Rallye Argentinien Argentinien Schotter BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
Rallye Polen Polen Schotter BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
Rallye Australien Australien Schotter BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
2018 Rallye Schweden Schweden Schnee BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
Rallye Portugal Portugal Schotter BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
Rallye Italien Italien Schotter BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
2019 Tour de Corse Frankreich Asphalt BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
Rallye Argentinien Argentinien Schotter BelgienBelgien Thierry Neuville BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
Rallye Italien Italien Schotter SpanienSpanien Daniel Sordo SpanienSpanien Carlos dei Barrio

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hyundai i20 Coupe WRC – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien