ICC Trophy 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die ICC Trophy 1979 war das Qualifikationsturnier der Nicht-Testnationen für den Cricket World Cup 1979. Das Turnier wurde zwischen dem 22. Mai und dem 21. Juni 1979 in England ausgetragen. Gewinner war Sri Lanka, das sich im Finale gegen Kanada mit 5 Runs durchsetzen konnte. Beide Finalisten qualifizierten sich für die Weltmeisterschaft.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier haben insgesamt 15 Associate-Member des ICC teilgenommen:

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 15 Mannschaften wurden auf drei Gruppen zu je fünf Teams aufgeteilt. Deren Gruppenersten und der beste Gruppenzweiten qualifizierten sich für das Halbfinale. Deren Sieger qualifizierten sich für das Finale, deren Teilnehmer sich für die Weltmeisterschaft qualifizierten.

Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Gruppe A Sp. S N NR P RR[1]
Bermuda 1910Bermuda Bermuda 4 3 0 1 14   4.064
Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika 4 2 1 1 10   2.258
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea 4 1 1 2 8   2.717
SingapurSingapur Singapur 4 1 2 1 6   2.146
ArgentinienArgentinien Argentinien 4 0 3 1 2   2.261
Spiele
22. Mai
Scorecard
Birmingham ArgentinienArgentinien Argentinien
154-9 (60)
SingapurSingapur Singapur
155-9 (59.2)
Singapur gewinnt mit 1 Wicket
22. – 23. Mai
Scorecard
Wolverhampton Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
101-8 (40.2)
Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
No Result
24. Mai
Scorecard
Coventry ArgentinienArgentinien Argentinien
147 (59.2)
Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
148-5 (53.2)
Ostafrika gewinnt mit 5 Wickets
24. Mai
Scorecard
Amblecote Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
90 (38.5)
Bermuda 1910Bermuda Bermuda
92-3 (23.2)
Bermuda gewinnt mit 7 Wickets
29. – 30. Mai
Scorecard
Banbury ArgentinienArgentinien Argentinien
86-4 (33)
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
No Result
29. – 30. Mai
Scorecard
Wolverhampton Bermuda 1910Bermuda Bermuda
SingapurSingapur Singapur
Match abandoned
31. Mai – 1. Juni
Scorecard
Haden Hill ArgentinienArgentinien Argentinien
81 (54.4)
Bermuda 1910Bermuda Bermuda
85-1 (15.5)
Bermuda gewinnt mit 9 Wickets
31. Mai
Scorecard
Shrewsbury SingapurSingapur Singapur
131-9 (60)
Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
132-5 (52.2)
Ostafrika gewinnt mit 5 Wickets
4. Juni
Scorecard
Bournville Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
94-9 (60)
Bermuda 1910Bermuda Bermuda
100-1 (29)
Bermuda gewinnt mit 9 Wickets
4. Juni
Scorecard
West Bromwich Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
174 (55.1)
SingapurSingapur Singapur
87 (54.3)
Papua-Neuguinea gewinnt mit 87 Runs

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Gruppe B Sp. S N NR P RR[1]
DanemarkDänemark Dänemark 4 4 0 0 16   2.742
KanadaKanada Kanada 4 3 1 0 12   3.092
BangladeschBangladesch Bangladesch 4 2 2 0 8   2.654
FidschiFidschi Fidschi 4 0 3 1 2   2.626
MalaysiaMalaysia Malaysia 4 0 3 1 2   2.558
Spiele
22. Mai
Scorecard
Wellington FidschiFidschi Fidschi
89 (33.5)
DanemarkDänemark Dänemark
93-2 (35.1)
Dänemark gewinnt mit 8 Wickets
22. – 23. Mai
Scorecard
Warwick KanadaKanada Kanada
185 (59.3)
MalaysiaMalaysia Malaysia
141 (52.3)
Kanada gewinnt mit 44 Runs
24. Mai
Scorecard
Birmingham BangladeschBangladesch Bangladesch
103 (43)
FidschiFidschi Fidschi
81 (35.2)
Bangladesch gewinnt mit 22 Runs
24. Mai
Scorecard
Kidderminster MalaysiaMalaysia Malaysia
150 (60)
DanemarkDänemark Dänemark
151-3 (40)
Dänemark gewinnt mit 7 Wickets
29. Mai
Scorecard
Lichfield KanadaKanada Kanada
190-9 (60)
BangladeschBangladesch Bangladesch
141 (50.3)
Kanada gewinnt mit 49 Runs
29. – 30. Mai
Scorecard
Kenilworth FidschiFidschi Fidschi
MalaysiaMalaysia Malaysia
Match abandoned
31. Mai – 1. Juni
Scorecard
Walsall MalaysiaMalaysia Malaysia
114 (45.5)
BangladeschBangladesch Bangladesch
115-3 (41.2)
Bangladesch gewinnt mit 7 Wickets
31. Mai – 1. Juni
Scorecard
Dorridge DanemarkDänemark Dänemark
118 (57)
KanadaKanada Kanada
72 (32.4)
Dänemark gewinnt mit 46 Runs
4. Juni
Scorecard
Birmingham DanemarkDänemark Dänemark
165-8 (60)
BangladeschBangladesch Bangladesch
155 (58.5)
Dänemark gewinnt mit 10 Runs
4. Juni
Scorecard
Solihull KanadaKanada Kanada
209-6 (60)
FidschiFidschi Fidschi
153 (53.5)
Kanada gewinnt mit 56 Runs

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Gruppe C Sp. S N NR P RR[1]
Sri Lanka Sri Lanka 4 2 1 1 10   3.820
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales 4 2 1 1 10   3.277
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 2 1 1 10   3.022
NiederlandeNiederlande Niederlande 4 1 2 1 6   2.726
IsraelIsrael Israel 4 1 3 0 4   2.110
Spiele
22. Mai
Scorecard
Solihull Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
126 (49.1)
IsraelIsrael Israel
85 (46)
Vereinigte Staaten gewinnen mit 41 Runs
22. – 23. Mai
Scorecard
Enville WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales
170-7 (60)
NiederlandeNiederlande Niederlande
59-2 (30)
Wales gewinnt mit 15 Runs

Wales gewann mit 15 Runs, da sie nach 30 Overs 15 Runs mehr als die Niederlande erzielt hatten.

24. Mai
Scorecard
Banbury IsraelIsrael Israel
105 (51.5)
NiederlandeNiederlande Niederlande
107-2 (32.1)
Niederlande gewinnen mit 8 Wickets
24. Mai
Scorecard
Northampton Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
168 (56.3)
Sri Lanka Sri Lanka
170-4 (40)
Sri Lanka gewinnt mit 6 Wickets
29. – 30. Mai
Scorecard
Leamington Spa NiederlandeNiederlande Niederlande
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Match abandoned
29. – 30. Mai
Scorecard
Hinckley Sri Lanka Sri Lanka
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales
Match abandoned
31. Mai – 1. Juni
Scorecard
Astwood Bank WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales
234-5 (60)
IsraelIsrael Israel
143-9 (60)
Wales gewinnt mit 91 Runs
31. Mai – 1. Juni
Scorecard
Shirley Sri Lanka Sri Lanka
212-8 (60)
NiederlandeNiederlande Niederlande
167-8 (60)
Sri Lanka gewinnt mit 45 Runs
4. Juni
Scorecard
Kenilworth IsraelIsrael Israel
Sri Lanka Sri Lanka
Israel gewinnt durch ein Walkover
4. Juni
Scorecard
Solihull Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
190 (54.3)
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales
182 (58.5)
Vereinigte Staaten gewinnen mit 8 Runs

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6. Juni
Scorecard
Burton-on-Trent Bermuda 1910Bermuda Bermuda
181 (58.1)
KanadaKanada Kanada
186-6 (57.5)
Kanada gewinnt mit 4 Wickets
6. Juni
Scorecard
Birmingham Sri Lanka Sri Lanka
318-8 (60)
DanemarkDänemark Dänemark
110 (42.5)
Sri Lanka gewinnt mit 208 Runs

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. Juni
Scorecard
Worcester Sri Lanka Sri Lanka
324-8 (60)
KanadaKanada Kanada
264-5 (60)
Sri Lanka gewinnt mit 60 Runs

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Erklärung der Abkürzungen: Sp. = Spiele; S = Siege; N = Niederlagen; U = Unentschieden; NR = No Result; P = Punkte; RR = Run Rate