ICC Trophy 1982

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ICC Trophy 1982 war das Qualifikationsturnier der Nicht-Testnationen für den Cricket World Cup 1983. Das Turnier wurde zwischen dem 16. Juni und dem 10. Juli 1982 in England ausgetragen. Gewinner war Simbabwe, das sich im Finale gegen Bermuda mit 5 Wickets durchsetzen und sich damit für die Weltmeisterschaft qualifizieren konnte.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier haben insgesamt 16 Associate-Member des ICC teilgenommen:

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 16 Mannschaften wurden auf zwei Gruppen zu je acht Teams aufgeteilt. Deren Gruppenersten und -zweiten qualifizierten sich für das Halbfinale. Deren Sieger qualifizierten sich für das Finale, dessen Gewinner sich für die Weltmeisterschaft qualifizierte.

Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Gruppe A Sp. S N NR P RR[1]
Simbabwe Simbabwe 7 5 0 2 24   5.484
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea 7 4 2 1 18   3.896
KanadaKanada Kanada 7 3 1 3 18   3.803
KeniaKenia Kenia 7 3 2 2 16   3.362
Hongkong 1959Hongkong Hongkong 7 2 3 2 12   3.027
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 7 1 2 4 12   3.615
GibraltarGibraltar Gibraltar 7 0 3 4 8   2.381
IsraelIsrael Israel 7 0 5 2 4   2.718
Spiele
16. Juni Solihull GibraltarGibraltar Gibraltar
80 (34.3)
KeniaKenia Kenia
81-1 (14.2)
Kenia gewinnt mit 9 Wickets
16. Juni Bournville Hongkong 1959Hongkong Hongkong
100 (48.1)
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
101-6 (25.3)
Papua-Neuguinea gewinnt mit 4 Wickets
16. Juni Shirley Simbabwe Simbabwe
332-4 (60)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
141 (37.5)
Simbabwe gewinnt mit 191 Runs
18. Juni Alvechurch GibraltarGibraltar Gibraltar
42-4 (18)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
No Result
18. Juni Studley Hongkong 1959Hongkong Hongkong
207-7 (45)
IsraelIsrael Israel
84 (38.2)
Hongkong gewinnt mit 123 Runs
18. Juni Wolverhampton Simbabwe Simbabwe
192-4 (25)
KeniaKenia Kenia
72-4 (25)
Simbabwe gewinnt mit 120 Runs
21. Juni Burton-on-Trent KanadaKanada Kanada
Hongkong 1959Hongkong Hongkong
Match abandoned
21. Juni Brewood GibraltarGibraltar Gibraltar
Simbabwe Simbabwe
Match abandoned
21. Juni Cheltenham IsraelIsrael Israel
167-9 (60)
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
171-1 (31.5)
Papua-Neuguinea gewinnt mit 9 Wickets
21. Juni Lichfield KeniaKenia Kenia
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Match abandoned
23. Juni Nuneaton KanadaKanada Kanada
GibraltarGibraltar Gibraltar
Match abandoned
23. Juni Pershore IsraelIsrael Israel
74-6 (24)
KeniaKenia Kenia
No Result
23. Juni Warwick Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Match abandoned
25. Juni Leamington Spa KanadaKanada Kanada
Simbabwe Simbabwe
No Result
25. Juni Wishaw IsraelIsrael Israel
GibraltarGibraltar Gibraltar
No Result
25. Juni Aldridge Hongkong 1959Hongkong Hongkong
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Match abandoned
28. Juni Kenilworth Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
231-7 (55)
KanadaKanada Kanada
211 (54.2)
Papua-Neuguinea gewinnt mit 20 Runs
28. Juni Walmley GibraltarGibraltar Gibraltar
129-8 (40)
Hongkong 1959Hongkong Hongkong
130-2 (29.2)
Hongkong gewinnt mit 8 Wickets
28. Juni Bloxwich IsraelIsrael Israel
65 (32.2)
Simbabwe Simbabwe
66-1 (7.3)
Simbabwe gewinnt mit 9 Wickets
30. Juni Sutton Coldfield KanadaKanada Kanada
233 (59.1)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
95 (38.4)
Kanada gewinnt mit 138 Runs
30. Juni Birmingham Hongkong 1959Hongkong Hongkong
105-9 (60)
KeniaKenia Kenia
108-7 (44.3)
Kenia gewinnt mit 3 Wickets
30. Juni Wombourne Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
94 (32.4)
Simbabwe Simbabwe
96-1 (19.5)
Simbabwe gewinnt mit 9 Wickets
2. Juli Haden Hill KanadaKanada Kanada
242-8 (60)
KeniaKenia Kenia
197 (54.5)
Kanada gewinnt mit 45 Runs
2. Juli Market Harborough GibraltarGibraltar Gibraltar
55 (36)
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
58-1 (15.3)
Papua-Neuguinea gewinnt mit 9 Wickets
2. Juli Banbury IsraelIsrael Israel
157 (52)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
158-2 (32.3)
Vereinigte Staaten gewinnen mit 8 Wickets
5. Juli Wellesbourne KanadaKanada Kanada
IsraelIsrael Israel
Kanada gewinnt durch ein Walkover
5. Juli Wellesbourne Hongkong 1959Hongkong Hongkong
192-4 (60)
Simbabwe Simbabwe
196-3 (48.3)
Simbabwe gewinnt mit 7 Wickets
5. Juli Tamworth KeniaKenia Kenia
210-8 (60)
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
173 (52)
Kenia gewinnt mit 37 Runs

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Gruppe B Sp. S N NR P RR[1]
Bermuda 1910Bermuda Bermuda 7 6 0 1 26   5.267
BangladeschBangladesch Bangladesch 7 4 1 2 20   3.225
NiederlandeNiederlande Niederlande 7 3 1 3 18   3.604
SingapurSingapur Singapur 7 1 2 4 12   2.997
FidschiFidschi Fidschi 7 1 3 3 10   3.479
Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika 7 1 3 3 10   2.766
Westafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Westafrika 7 0 2 5 10   3.611
MalaysiaMalaysia Malaysia 7 0 4 3 6   3.611
Spiele
16. Juni West Bromwich BangladeschBangladesch Bangladesch
246 (59.4)
Westafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Westafrika
170-9 (60)
Bangladesch gewinnt mit 76 Runs
16. Juni Wednesbury Bermuda 1910Bermuda Bermuda
348-9 (60)
MalaysiaMalaysia Malaysia
64 (29)
Bermuda gewinnt mit 284 Runs
16. Juni Solihull NiederlandeNiederlande Niederlande
150-8 (60)
Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
127 (51.5)
Niederlande gewinnen mit 23 Runs
18. Juni Walsall Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
SingapurSingapur Singapur
Match abandoned
18. Juni Colwall FidschiFidschi Fidschi
31-2 (14)
MalaysiaMalaysia Malaysia
No Result
18. Juni Rugby NiederlandeNiederlande Niederlande
Westafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Westafrika
Match abandoned
21. Juni Swindon BangladeschBangladesch Bangladesch
143 (59.1)
Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
117 (57.3)
Bangladesch gewinnt mit 26 Runs
21. Juni Bromsgrove Bermuda 1910Bermuda Bermuda
153-5 (20)
FidschiFidschi Fidschi
102-6 (20)
Bermuda gewinnt mit 51 Runs
21. Juni Wolverhampton NiederlandeNiederlande Niederlande
SingapurSingapur Singapur
Match abandoned
23. Juni Lutterworth BangladeschBangladesch Bangladesch
SingapurSingapur Singapur
Match abandoned
23. Juni Bridgnorth Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
MalaysiaMalaysia Malaysia
Match abandoned
23. Juni Barnt Green FidschiFidschi Fidschi
Westafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Westafrika
Match abandoned
25. Juni Banbury BangladeschBangladesch Bangladesch
FidschiFidschi Fidschi
Match abandoned
25. Juni Birmingham Bermuda 1910Bermuda Bermuda
NiederlandeNiederlande Niederlande
Match abandoned
25. Juni Wolverhampton SingapurSingapur Singapur
Westafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Westafrika
Match abandoned
28. Juni Kidderminster BangladeschBangladesch Bangladesch
122-7 (25)
MalaysiaMalaysia Malaysia
121-6 (25)
Bangladesch gewinnt mit 1 Run
28. Juni Burton-on-Trent SingapurSingapur Singapur
115 (45.1)
Bermuda 1910Bermuda Bermuda
116-4 (23.3)
Bermuda gewinnt mit 6 Wickets
28. Juni Dudley Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
53-2 (25.1)
Westafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Westafrika
No Result
28. Juni Hinckley NiederlandeNiederlande Niederlande
251-6 (60)
FidschiFidschi Fidschi
79-2 (25)
Niederlande gewinnen aufgrund einer höheren Run Rate
30. Juni Birmingham BangladeschBangladesch Bangladesch
67 (31.3)
Bermuda 1910Bermuda Bermuda
70-3 (15.5)
Bermuda gewinnt mit 7 Wickets
30. Juni Stafford Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
220-7 (60)
FidschiFidschi Fidschi
132 (42.5)
Ostafrika gewinnt mit 88 Runs
30. Juni Solihull MalaysiaMalaysia Malaysia
128 (49.2)
SingapurSingapur Singapur
129-4 (44.4)
Singapur gewinnt mit 6 Wickets
2. Juli Northampton NiederlandeNiederlande Niederlande
163-8 (60)
BangladeschBangladesch Bangladesch
167-4 (55.4)
Bangladesch gewinnt mit 6 Wickets
2. Juli Stratford-upon-Avon Bermuda 1910Bermuda Bermuda
240 (55.4)
Ostafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Ostafrika
176-8 (56)
Bermuda gewinnt mit 64 Runs
2. Juli Uppington Westafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Westafrika
219-9 (58)
MalaysiaMalaysia Malaysia
No Result
5. Juli Olton Westafrikanische Cricket-Nationalmannschaft Westafrika
249 (58.4)
Bermuda 1910Bermuda Bermuda
252-3 (48.5)
Bermuda gewinnt mit 7 Wickets
5. Juli Solihull FidschiFidschi Fidschi
219-8 (60)
SingapurSingapur Singapur
205-9 (60)
Fidschi gewinnt mit 14 Runs
5. Juli Redditch NiederlandeNiederlande Niederlande
301-3 (60)
MalaysiaMalaysia Malaysia
176 (59.4)
Niederlande gewinnen mit 125 Runs

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. Juli West Bromwich BangladeschBangladesch Bangladesch
124 (55.2)
Simbabwe Simbabwe
126-2 (29.3)
Simbabwe gewinnt mit 8 Wickets
7. Juli Birmingham Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
153 (39)
Bermuda 1910Bermuda Bermuda
155-4 (42)
Bermuda gewinnt mit 6 Wickets

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. Juli Bournville BangladeschBangladesch Bangladesch
224 (57.5)
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea
225-7 (57)
Papua-Neuguinea gewinnt mit 3 Wickets

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10. Juli Leicester Bermuda 1910Bermuda Bermuda
231-8 (60)
Simbabwe Simbabwe
232-5 (54.2)
Simbabwe gewinnt mit 5 Wickets

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Erklärung der Abkürzungen: Sp. = Spiele; S = Siege; N = Niederlagen; U = Unentschieden; NR = No Result; P = Punkte; RR = Run Rate