Injong (Joseon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Injong
12. König der Joseon-Dynastie

Namensschreibweisen
Hangeul 인종
Hanja 仁宗
Revidierte Romanisierung Injong
McCune-Reischauer Injong
Regierungszeit
Regierungszeit von 1544
Regierungszeit bis 1545
Vorgänger König Jungjong
Nachfolger König Myeongjong
Lebensdaten
Geboren am 10. März 1515
Geburtsort Hanseong, Joseon
Geburtsname 이호
Hanja 李峼
Revidierte Romanisierung Yi Ho
McCune-Reischauer Yi Ho
Vater König Jungjong
Mutter Königin Janggyeong
Todesdaten
Gestorben am 8. August 1545
Sterbeort Hanseong, Joseon
Ehepartner, Mätressen, Nachkommen
Frau(en) Königin Inseong
und vier weitere Damen des Hofes

Injong (koreanisch: 인종) (* 10. März 1515 in Hanseong, Joseon; † 8. August 1545 in Hanseong, Joseon) war während seiner Regierungszeit von 1544 bis 1545 der 12. König der Joseon-Dynastie (조선 왕조) (1392–1910) in Korea.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yi Ho (이호), wie König Injong zu seiner Geburt genannt wurde, war der erstgeboren Sohn von König Jungjong (중종)[1] und Königin Janggyeong (장경), Jungjongs zweiter Frau. Als König Injong die Amtsgeschäfte im Dezember 1544 übernahm, versuchte er die Fehler seines Vaters zu korrigieren und stellte die Reputation des unter seines Vaters Herrschaft im Jahr 1519 geschassten Gelehrten und Reformer Jo Gwangjo (조광조) wieder her. Auch rehabilitierte er die Gelehrten der Sarim-Fraktion, die seinerzeit ihren Einfluss am Hofe verloren hatten.[2]

Ständige Spannungen zwischen ihm und seiner Stiefmutter Königin Munjeong (문정), die die dritte Frau seine Vaters war, führten später unter den Gelehrten am Hofe zu dem Gerücht, dass sie ihren Stiefsohn König Injong vergiftet hatte.[2]

Mit nur acht Monaten Amtszeit, gilt König Injong als der Herrscher mit der kürzesten Regentschaft während der Joseon-Dynastie. Ihm folgte seine Halbbruder König Myeongjong (명종).[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Han Young Woo: Joseon Era. In: A Review of Korean History. Volume 2. Kyongsaewon Publishing Company, Pajubookcity, Gyeonggi-do 2010, ISBN 978-89-8341-092-4 (englisch).
  • Mark Peterson: A Brief History of Korea. Facts On File, 2010, ISBN 978-0-8160-5085-7 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Han: Joseon Era. 2010, S. 307.
  2. a b Jung Inman: King Injong. Busan ddadng, 9. April 2017, abgerufen am 9. März 2019 (englisch).
  3. Peterson: A Brief History of Korea. 2010, S. 92.