Freetown International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Internationaler Flughafen Lungi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lungi International Airport
Lungi Airport (Sierra Leone).jpg
Kenndaten
ICAO-Code GFLL
IATA-Code FNA
Koordinaten
8° 36′ 59″ N, 13° 11′ 44″ WKoordinaten: 8° 36′ 59″ N, 13° 11′ 44″ W
26 m (85 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 11 (Luftlinie) km nördlich von Freetown
Straße Taxi, Mietwagen, Bus
Nahverkehr Fähre, Luftkissenboot, Hubschrauber, Schiff
Basisdaten
Betreiber SLAA
Terminals Terminal 1
Passagiere 164.000 (2005)
Luftfracht 1421,6 Tonnen (2004)
(61,5 Tonnen Luftpost)
Flug-
bewegungen
3314 (2005)
Start- und Landebahn
12/30 3200 m × 46 m Asphalt
Abflughalle im Terminal (2007; vor der Sanierung/Umbau)

Der Lungi International Airport[1] (häufig auch Freetown International Airport) ist der internationale Verkehrsflughafen von Sierra Leone, in Lungi gelegen. Es handelt sich um den einzigen internationalen Flughafen des Landes; er ist ebenfalls Drehkreuz für internationale und regionale Flüge, nicht aber für Inlandsflüge. Der Sierra Leone River trennt den Flughafen von der Hauptstadt Freetown. Er wird verwaltet und betrieben von der Sierra Leone Airports Authority (SLAA).

Anfang 2013 wurde der Bau eines neuen internationalen Flughafens („Sierra Leone International Airport“) in Freetown bekannt. Den Bauauftrag hat das Ministerium für Transport und Luftverkehr am 12. Dezember 2012 an das chinesische Staatsunternehmen China Railway International Consortium vergeben. Der Bau soll 190 Millionen US-Dollar kosten.[2]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Infrastruktur des Flughafens war bis zu seiner Vollsanierung Ende 2012 sehr minimalistisch ausgestattet und erfüllte die internationalen Anforderungen nicht. Unter anderem wurden Check-in Prozeduren komplett manuell durchgeführt, da aufgrund von meist fehlender Elektrizität keine Computer eingesetzt werden können. Die Sicherheitskontrolle in Bezug auf Gepäck und Passagiere wurde ebenfalls manuell durchgeführt. Es kamen auch unter anderem keine Gepäckscanner zum Einsatz.

Vollsanierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. März 2010 wurde bekannt, dass ein nordirisches Bauunternehmen mit der Renovierung des Flughafens für 8 Millionen Pfund Sterling beauftragt wurde.[3] Diese Umbaumaßnahmen standen im Zuge des 50-jährigen Jubiläums von Sierra Leone, das im Jahr 2011 gefeiert wurde.[4] Im Mai 2011 wurden zudem Pläne zur Installation zusätzlicher Sicherheitsinfrastruktur bekannt.[5]

Nach einer Bauzeit von nur knapp zwei Jahren wurde Ende November 2012 der komplett sanierte und renovierte Flughafen eröffnet. Dieser entspricht nun internationalen Standards mit automatischen Sicherheitskontrollen, computerisierten Check-in-Schalter sowie Lounges, Restaurants und weiteren Einrichtungen.[6]

Flughafentransfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Passagiere haben mehrere Möglichkeiten, mittels eines Flughafentransfers vom Flughafen nach Freetown zu gelangen:

  • Luftkissenboot (Dauer ca. 20 Minuten)[7] Stand Juni 2014 außer Betrieb
  • Helikopter (Intercity Air; Dauer ca. 15 Minuten) - Stand Juni 2014 außer Betrieb
  • Boot-Shuttle-Service (Dauer ca. 30 Minuten)
  • Staatliche Auto-Fähre (Dauer ca. 45 Minuten) - 15 Autominuten vom Flughafen entfernt bis zum Kissy Ferry Terminal in Freetown
  • Fähre (Dauer ca. 15 Minuten) - seit Juni 2015[8]
  • Bus, Taxi, Mietwagen (Dauer ca. 4-6 Stunden auf dem Landweg).

Fluggesellschaften und Verbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Ebola-Epidemie in Westafrika haben zahlreiche Fluggesellschaften wieder den Betrieb nach und von Freetown aufgenommen. So fliegen (Stand Juni 2017) regional Fly Mid Africa, Air Côte d'Ivoire und Med-View Airline sowie international Kenya Airways, Royal Air Maroc, Brussels Airlines, Air France und KLM Royal Dutch Airlines[9] und seit August 2017 Mauritania Airlines International[10]. Asky hat im vierten Quartal 2017 wieder Verbindungen aufgenommen.[11]

Turkish Airlines hat die Aufnahme von Flügen nach Freetown ab Dezember 2017 in Aussicht gestellt.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lungi International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lungi Airport Modernization Project. Awareness Times, 15. November 2012.
  2. Sierra Leone Signs $190million Agreement With China For Airport Construction. This is Sierra Leone, 14. Dezember 2012 abgerufen am 12. Januar 2013
  3. Lagan lands £8m contract to redevelop Sierra Leone airport, Belfast Telegraph, 30. März 2010
  4. Sierra Express Media: Lungi Airport gears up for 50th Anniversary, 16. September 2011 Zugriff am 15. Dezember 2011
  5. Roland Bankole: Lungi International Airport installs modern security apparatus, The Patriotic Vanguard, 21. April 2011, Zugriff am 15. Dezember 2011
  6. In Sierra Leone, Lungi Airport Modernization Project 15th November 2012. Awareness Times, 15. November 2012 abgerufen am 19. Januar 2013
  7. Another not shaken nor stirred hovercraft deal CLASSIC FAST FERRIES 2/2004
  8. First Lady to launch new Ferry as Kenya Airways, Air France Rejoin Brussels Airlines & Air Maroc. Awareness Times, 4. Juni 2015. Abgerufen am 4. Juli 2015
  9. Sierra Leone Flights Schedule. VSL Travel. Abgerufen am 7. Juni 2017.
  10. Sierra Leone Business: Mauritanian Airline commences flight from Dakar to Freetown. Awoko, 31. Juli 2017..
  11. [http://newbusinessethiopia.com/asky-airlines-resumes-flights-to-monrovia-freetown-and-banjul/ ASKY Airlines Resumes Flights To Monrovia, Freetown And Banjul. New Business Ethiopia, 19. Oktober 2017.
  12. Turkish Airlines Plans to add Sierra Leone to its Global Destinations. Cocorioko, 12. April 2017.