Jack Beauregard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jack Beauregard
Allgemeine Informationen
Herkunft Berlin, Deutschland
Genre(s) Elektropop, Indietronic
Gründung 2006
Website www.jackbeauregard.com
Aktuelle Besetzung
Daniel Schaub
Pär Lammers
Luca Marini

Jack Beauregard ist ein 2006 gegründetes deutsches Elektropop-Duo aus Berlin. Frontmann, Sänger und Gitarrist ist Daniel Schaub, die Backing Vocals und Keyboards kommen von Pär Lammers. 2011 schloss sich der Schlagzeuger Luca Marini dem Duo bei Live-Auftritten an.[1] Der Bandname leitet sich von einem alternden Revolverhelden namens Jack Beauregard[2] in dem Film Mein Name ist Nobody ab.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Schaub (2011)
Pär Lammers (2011)

Lammers und Schaub lernten sich 2003 an der Musikhochschule von Amsterdam, dem Conservatorium van Amsterdam kennen. Lammers spielt seit dem vierten Lebensjahr Klavier, lernte später Schlagzeug. Schaub stammt aus einer Musikerfamilie. 2009 erschien das erste Album Everyone Is Having Fun (Tapete Records). 2010 schrieb das Duo zwei Titel für das Debütalbum My Cassette Player der Eurovisions-Songtest-Gewinnerin von 2011, Lena Meyer-Landrut: I Just Want Your Kiss und We Can't Go On. Ein Jahr später folgten die Titel Maybe und Push Forward auf Lenas zweitem Album Good News. Im April 2011 erschien das zweite Album von Jack Beauregard mit dem Titel The Magazines You Read, am 29. Juli 2011 ein Remix des Casper-Songs So perfekt.

2010 absolvierte die Band Tourneen in England und Schweden. Sie trat im gleichen Jahr im Vorprogramm von Mika auf.[3] 2011 spielten sie als Vorgruppe für Hurts und Gotye.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Everyone Is Having Fun (2009)
  • The Magazines You Read (2011)
  • Irrational (2013)

Remixes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stil der Band wird von vielen Kritikern als leicht, verträumt oder gar mystisch beschrieben, die Betreiber der Webseite des Reeperbahn Festivals vergleichen die Band mit „super-cremiger Schokolade, die man vor dem Essen in den Eisschrank gelegt hat und die dennoch im Mund langsam zerfließt“. Zudem wird das Duo dort mit Musikern wie Bodi Bill oder den Hundreds verglichen.[4]

Oliver Minck, der Sänger der Band Wolke, beschreibt den Klang der Band bei prinz.de in etwa so, „als habe José González nach seinem Ausstieg bei Take That gemeinsame Sache mit Kraftwerk gemacht“.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quelle: E-Mail der Band an Benutzer:Josue007
  2. gespielt von Henry Fonda
  3. Künstlerseite bei Tapete Records, abgerufen am 3. Januar 2012
  4. Jack Beauregard (Memento vom 24. Dezember 2011 im Internet Archive) auf dem Webauftritt des Festivals, abgerufen am 3. Januar 2012
  5. Rezension@1@2Vorlage:Toter Link/frankfurt.prinz.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. bei prinz.de, abgerufen am 3. Januar 2012