Jan Lecjaks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Lecjaks
YB vs. FCL - Lecjaks 1.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 9. August 1990
Geburtsort PlzeňTschechoslowakei
Größe 185 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
1996–2000 Sokol Štěnovice
2000–2007 Viktoria Pilsen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2011 Viktoria Pilsen 59 (2)
2010–2011 → RSC Anderlecht (Leihe) 30 (0)
2011–2017 BSC Young Boys 124 (4)
2013 → Vålerenga Oslo (Leihe) 22 (2)
2017– Dinamo Zagreb 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2006–2007 Tschechien U-17 13 (2)
2007 Tschechien U-18 5 (1)
2007–2008 Tschechien U-19 13 (1)
2009 Tschechien U-20 3 (0)
2009–2012 Tschechien U-21 21 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. Juli 2017

Jan Lecjaks [ˈjan ˈlɛtsjaks] (* 9. August 1990 in Plzeň, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lecjaks bei einem Freistoss

Lecjaks begann mit dem Fußballspielen bei Sokol Štěnovice. Im Jahre 2000 wechselte der Abwehrspieler zu Viktoria Pilsen. Den Sprung in den Profikader schaffte er zur Saison 2007/08. Er debütierte am 11. November 2007 im Spiel gegen den FK Mladá Boleslav in der Gambrinus Liga. Zur Saison 2010/11 wurde Lecjaks an den belgischen Verein RSC Anderlecht verliehen.[1] Trotz zahlreicher Einsätze wurde eine vereinbarte Kaufoption nicht genutzt. Lecjaks wechselte zur Saison 2011/12 in die Schweiz zu den BSC Young Boys, bei denen er einen Vierjahreskontrakt unterzeichnete.[2][3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lecjaks spielte für alle tschechischen Juniorenauswahlmannschaften von der U-17 bis zur U-21. 2009 nahm Lecjaks mit der tschechischen U-20-Auswahl an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2009, sein Team schied im Achtelfinale gegen Ungarn nach Elfmeterschießen aus. Seit 2009 kommt er in der tschechischen U-21-Nationalmannschaft zum Einsatz. Im Jahr 2011 erreichte er mit der U-21 bei der EM in Dänemark den vierten Platz. Lecjaks kam in vier von fünf Spielen zum Einsatz.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jan Lecjaks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tsjechische belofte Jan Lecjaks naar Anderlecht rsca.be vom 9. Juni 2010. Abgerufen am 13. Juni 2010, niederländisch
  2. Transfernews: Tschechischer U21-Spieler für YB / Fussball / SF Sport
  3. BSC Young Boys – Verteidiger Jan Lecjaks unterschreibt bei YB
  4. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/de.uefa.comProfil bei der UEFA