Jens Münchow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jens Münchow (* 13. März 1971 in Löningen, Niedersachsen) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jens Münchow ist das siebte Kind und jüngster Sohn von Heinz und Auguste Münchow. Er wuchs in Flensburg auf, wo er 1991 das Abitur machte. Nach einem längeren Auslandsaufenthalt absolvierte er eine Tanz- und Schauspielerausbildung an der Nordisk Teaterskole in Aarhus, Dänemark. Es folgten zahlreiche Theaterengagements. Zuletzt arbeitet er mit der internationalen Choreographin Stephanie Tiersch zusammen.

Als Dorfrocker Rakete in dem Kinofilm Am Tag als Bobby Ewing starb von Lars Jessen gelang ihm 2005 der Durchbruch als Schauspieler. Der Saarländische Rundfunk schrieb:

Jens Münchow alias Rakete stellt zwar „nur“ einen Nebencharakter im Personen-Geflecht von „Am Tag als Bobby Ewing starb“ dar. Doch der Junge spielt einen hervorragenden Part, ist fast so etwas wie ein heimlicher Star.[1]

Einen Gastauftritt hatte Jens Münchow 2007 in der Comedy-Serie Alles Atze (Staffel 6, Folge 7, die Behindertenwerkstatt) als Rollstuhlfahrer Ottmar.

Im Jahr 2011 war Münchow im Werbespot Kein Haken der Direktbank Cortal Consors zu sehen,[2] und seit 2012 spielt er in der ARD-Serie Großstadtrevier den Streifenbeamten Paul Dänning.

Jens Münchow ist seit August 2009 mit der Fotografin Monika Czosnowska verheiratet. Sie haben gemeinsam eine Tochter und einen Sohn und leben in Berlin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sascha Klein: Am Tag als Bobby Ewing starb In: Saarländischer Rundfunk online
  2. Werbespot "Kein Haken"; Youtube, abgerufen am 30. Juli 2013.