Jonathan Zydko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jonathan Zydko
Personalia
Geburtstag 12. Januar 1984
Geburtsort MetzFrankreich
Größe 177 cm
Position Mittelfeld- und Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
0000–1997 FC Devant-les-Ponts
1997–1999 RS Magny
1999–2000 AS Nancy
2000–2003 FC Metz
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2004 FC Metz B 16 (0)
2004–2005 VfR Aalen 15 (0)
2006–2007 1. FC Saarbrücken II 20 (1)
2006–2008 1. FC Saarbrücken 53 (1)
2008–2009 UN Käerjéng 97 20 (1)
2009–2011 1. FC Saarbrücken 54 (1)
2010–2011 1. FC Saarbrücken II 4 (2)
2011–2014 UN Käerjéng 97 67 (2)
2014–2015 Jeunesse Esch 36 (1)
2016–2017 FC Monnerich 24 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. Juni 2017

Jonathan Zydko (* 12. Januar 1984 in Metz) ist ein französischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zydko begann seine Karriere als Fußballspieler in seiner Heimat, von wo er unter anderem als 16-Jähriger im Jahre 2000 zum Großklub FC Metz wechselte. Er spielte bis zum Ende seiner Nachwuchskarriere 2003 im Nachwuchs des Vereins und kam in der Saison 2003/04 in der Reservemannschaft der Metzer zum Einsatz.

2004 wechselte er ins Ausland zum damaligen deutschen Regionalligisten VfR Aalen. Sein erstes Spiel für die Aalener gab er am 22. August 2004 im Erstrunden-Spiel des DFB-Pokals gegen den Bundesliga-Klub FSV Mainz 05 (2:5). In der Liga konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und absolvierte von 18 Einsätzen lediglich drei über die vollen 90 Minuten. In der folgenden Saison absolvierte er zwölf Ligaeinsätze, allerdings durfte er nur fünf Mal die komplette Spielzeit bestreiten.

Zur Rückrunde der Saison 2005/06 Zweitligisten 1. FC Saarbrücken. Zydko kam hierbei anfangs nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz und erkämpfte sich einen Stammplatz. Am 20. Mai 2006 gelang ihm beim 3:1-Sieg gegen Hassia Bingen sein erster Treffer für die zweite Mannschaft. In der Saison 2006/07 kam Zydko auch in der mittlerweile in der Regionalliga spielenden ersten Mannschaft zum Einsatz In der Regionalliga Süd kam er jedoch zu 20 Spielen ohne Torerfolg, in denen Zydko nur in vier Spielen über 90 Minuten spielte. Zum Saisonende stieg Abstieg in die damals viertklassige Oberliga ab. In der Oberliga-Saison 2007/08 erkämpfte sich Zydko einen Stammplatz und absolvierte 33 Einsätze, allerdings verpasste er mit den Saarbrückern den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga. Durch die Gründung der neuen 3. Fußball-Liga wurde die Oberliga zur fünfthöchsten Spielklasse, wodurch der 1. FC Saarbrücken erstmals in der Vereinsgeschichte fünftklassig spielte.

Aus diesem Grund wechselte Zydko zur neuen Saison in die BGL Ligue zu UN Käerjéng 97. Dort eroberte er sich einen Stammplatz und kam in 20 Spielen (ein Treffer) zum Einsatz. Zydko kehrte jedoch nach nur einem Jahr zum wieder in der Regionalliga spielenden 1. FC Saarbrücken zurück und stieg mit dem FCS in die 3- Liga auf. Sein Debüt im Profifußball gab er am 1. Spieltag (23. Juli 2010), als er bei der 0:2-Niederlage gegen die Kickers Offenbach in der 63. Minute für Giuseppe Pisano eingewechselt wurde. Sein erstes Profitor erzielte er beim 7:0-Sieg am dritten Spieltag gegen den FC Carl Zeiss Jena.

Zur Saison 2011/12 wechselte er wieder in die luxemburgische BGL Ligue zu seinem ehemaligen Verein UN Käerjéng 97.[1] Nach drei Spielzeiten wechselte er zu Jeunesse Esch und im Januar 2016 weiter zum FC Monnerich in die Ehrenpromotion. Im Sommer 2017 verließ er den Verein mit unbekanntem Ziel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zum Abschied leise Servus@1@2Vorlage:Toter Link/www.pfaelzischer-merkur.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.