Josha Frey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Josef Frey 2013

Josha Frey (* 18. März 1959 in Heidelberg; eigentlich Josef Frey) ist ein deutscher Sozialpädagoge und Politiker von Bündnis 90/Die Grünen. Er ist seit 2011 Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josha Frey wuchs in Schwarzach auf, machte sein Abitur in Mosbach und studierte von 1980 bis 1985 an der Katholischen Fachhochschule für Sozialwesen in Freiburg Sozialwissenschaften mit Abschluss Diplom-Sozialpädagoge. Von 1985 bis 1987 war er Mitarbeiter beim Caritasverband für den Ortenaukreis, von 1987 bis 1994 Mitarbeiter in diversen Drogenhilfeeinrichtungen in Basel und von 1994 bis 2001 Mitarbeiter im kantonalen Jugendamt Basel. Von 2001 bis 2009 war er Beauftragter für Suchtprävention im Kanton Basel-Stadt und danach von 2010 bis 2011 Leiter der Koordinationsstelle Freiwilligenarbeit des Kantons Basel-Stadt.

Politische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals politisch aktiv war Josha Frey im Zeitraum von 1990 bis 1994 als Mitglied des Kreisvorstands der Grünen im Landkreis Lörrach.

Er errang 2011 für die Grünen ein Zweitmandat im Wahlkreis Lörrach. Er ist europapolitischer Sprecher im Landtag und Mitglied im Sozialausschuss. Zudem ist er im Kreistag in Lörrach als Fraktionsvorsitzender der Grünen vertreten.[1][2]

Bei der Landtagswahl 2016 errang Frey erstmals das Direktmandat für die Grünen Baden-Württembergs im Wahlkreis Lörrach. [3][4]

Familie und Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josha Frey lebt in Lörrach. Er ist katholisch, verheiratet und hat einen Sohn.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Badische Zeitung Ulrich Lusche vor den Grünen
  2. Badische Zeitung Landtagsabgeordnete Lusche, Frey und Stickelberger
  3. Badische Zeitung: Landtagswahlergebnis Lörrach 2016, abgerufen am 8. April 2016
  4. Landtag von Baden-Württemberg, 16. Wahlperiode Abgeordnete nach Fraktionen (Memento des Originals vom 27. Mai 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.landtag-bw.de
  5. Landtag von Baden-Württemberg, 15. Wahlperiode, Volkshandbuch, 2. Auflage, Stuttgart 2012