Juschno-Suchokumsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Juschno-Suchokumsk
Южно-Сухокумск
Wappen
Wappen
Föderationskreis Nordkaukasus
Republik Dagestan
Stadtkreis Juschno-Suchokumsk
Gegründet 1963
Stadt seit 1988
Fläche 82 km²
Bevölkerung 10.035 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 122 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 10 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7)87276
Postleitzahl 368890
Kfz-Kennzeichen 05
OKATO 82 438
Geographische Lage
Koordinaten 44° 40′ N, 45° 39′ OKoordinaten: 44° 40′ 0″ N, 45° 39′ 0″ O
Juschno-Suchokumsk (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Juschno-Suchokumsk (Republik Dagestan)
Red pog.svg
Lage in Dagestan
Liste der Städte in Russland

Juschno-Suchokumsk (russisch Южно-Сухокумск) ist eine Stadt in der nordkaukasischen Republik Dagestan in Russland mit 10.035 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt in der Terek-Kuma-Niederung, im Nordwesten der Nogaier-Steppe, etwa 300 km nordwestlich der Republikhauptstadt Machatschkala am periodische Wasser führenden Fluss Suchaja Kuma (Trockene Kuma).

Juschno-Suchokumsk ist der Republik administrativ direkt unterstellt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juschno-Suchokumsk entstand 1963 als Siedlung städtischen Typs für Erdöl- und Erdgasarbeiter und erhielt 1988 Stadtrecht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1970 7.910
1979 10.403
1989 12.246
2002 9.777
2010 10.035

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juschno-Suchokumsk ist Zentrum der Erdöl- und Erdgasförderung durch Dagneft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)