Jutta Lieck-Klenke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jutta Lieck-Klenke (* 1. September 1951) ist eine deutsche Film- und Fernsehproduzentin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jutta Lieck-Klenke studierte Volkswirtschaft, Germanistik und Theaterwissenschaft[1], nach anderen Quellen auch Literaturwissenschaft.[2] Von 1978 bis 1988 arbeitete sie im Rowohlt Verlag, zunächst als Lektorin, später als Herausgeberin der Reihe „panther“. Seit Ende der 1980er-Jahre ist sie als Produzentin tätig, von 1988 bis Februar 2003 bei der TPH Trebitsch Produktion Holding, deren Geschäftsführung sie seit 1996 gemeinsam mit Katharina Trebitsch innehatte. Seit März 2003 ist Lieck-Klenke Geschäftsführerin der Network Movie GmbH & Co. KG, nachdem sie im selben Jahr eine Niederlassung des Kölner Unternehmens in Hamburg gegründet hatte.[1][2]

Unter anderem produzierte Lieck-Klenke seit 1995 die Reihe Bella Block mit Hannelore Hoger in der Titelrolle sowie Literaturverfilmungen wie Der Hahn ist tot nach dem gleichnamigen Roman von Ingrid Noll und Dominik Grafs Streifen Hotte im Paradies. Für Network Movie entstanden beispielsweise die Serien Da kommt Kalle, Der Kommissar und das Meer, Einsatz in Hamburg und Unter anderen Umständen sowie die Reihe mit Filmen nach Romanen von Katie Fforde und die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Romanadaption Die Nachrichten von Matti Geschonneck.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kurzporträt bei kress.de, abgerufen am 17. Januar 2018
  2. a b Biografie bei filmportal.de, abgerufen am 17. Januar 2018