Kanton Compiègne-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Compiègne-Nord
Region Picardie
Département Oise
Arrondissement Compiègne
Hauptort Compiègne
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 30.601 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 6
INSEE-Code 6009

Der Kanton Compiègne-Nord war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Compiègne, im Département Oise und in der Region Picardie; sein Hauptort war Compiègne. Vertreter im Generalrat des Departements war zuletzt von 2002 bis 2015 Éric de Valroger (früher DVD, jetzt UMP).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus fünf Gemeinden und einem Teil der Stadt Compiègne (angegeben ist hier die Gesamteinwohnerzahl, im Kanton lebten etwa 16.300 Einwohner):

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Bienville 455 (2013) 3,51 130 Einw./km² 60070 60280
Choisy-au-Bac 3.366 (2013) 15,86 212 Einw./km² 60151 60750
Clairoix 2.112 (2013) 4,7 449 Einw./km² 60156 60280
Compiègne 40.430 (2013) –  –  Einw./km² 60159 60200
Janville 726 (2013) 0,9 807 Einw./km² 60323 60150
Margny-lès-Compiègne 7.979 (2013) 6,66 1198 Einw./km² 60382 60280

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]