Kanton Compiègne-Sud-Ouest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Compiègne-Sud-Ouest
Region Picardie
Département Oise
Arrondissement Compiègne
Hauptort Compiègne
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 23.525 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 6
INSEE-Code 6041

Der Kanton Compiègne-Sud-Ouest war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Compiègne, im Département Oise und in der Region Picardie; sein Hauptort war Compiègne. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2001 bis 2015 François Ferrieux.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus fünf Gemeinden und einem Teil der Stadt Compiègne (angegeben ist die Gesamteinwohnerzahl der Stadt, im Kanton lebten etwa 14.700 Einwohner).

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Armancourt 559 (2013) 2,03 275 Einw./km² 60023 60880
Compiègne 40.430 (2013) –  –  Einw./km² 60159 60200
Jaux 2.415 (2013) 8,63 280 Einw./km² 60325 60880
Jonquières 602 (2013) 7,32 82 Einw./km² 60326 60680
Le Meux 2.091 (2013) 7,8 268 Einw./km² 60402 60880
Venette 2.786 (2013) 8,45 330 Einw./km² 60665 60280