Kanton Mauzé-sur-le-Mignon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Mauzé-sur-le-Mignon
Region Poitou-Charentes
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Niort
Hauptort Mauzé-sur-le-Mignon
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 7.577 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km²
Fläche 131,42 km²
Gemeinden 8
INSEE-Code 7914

Der Kanton Mauzé-sur-le-Mignon war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Niort, im Département Deux-Sèvres und in der Region Poitou-Charentes; sein Hauptort war Mauzé-sur-le-Mignon. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2004 bis 2015 Sébastien Dugleux (PS).

Der Kanton Mauzé-sur-le-Mignon war 131,42 km² groß und hatte 6.157 Einwohner (Stand: 1999), was einer Bevölkerungsdichte von rund 47 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel 19 Meter über Normalnull, zwischen einem Meter in Saint-Hilaire-la-Palud und 72 Metern in La Rochénard.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus acht Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Le Bourdet 567 (2013) 8,3 68 Einw./km² 79046 79210
Mauzé-sur-le-Mignon 2.755 (2013) 23,62 117 Einw./km² 79170 79210
Priaires 122 (2013) 6,84 18 Einw./km² 79219 79210
Prin-Deyrançon 629 (2013) 16,12 39 Einw./km² 79220 79210
La Rochénard 589 (2013) 8,55 69 Einw./km² 79229 79210
Saint-Georges-de-Rex 422 (2013) 17,63 24 Einw./km² 79254 79210
Saint-Hilaire-la-Palud 1.591 (2013) 34,12 47 Einw./km² 79257 79210
Usseau 893 (2013) 16,24 55 Einw./km² 79334 79210