Mauzé-sur-le-Mignon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mauzé-sur-le-Mignon
Wappen von Mauzé-sur-le-Mignon
Mauzé-sur-le-Mignon (Frankreich)
Mauzé-sur-le-Mignon
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Niort
Kanton Mignon-et-Boutonne (Hauptort)
Gemeindeverband Niortais
Koordinaten 46° 12′ N, 0° 40′ WKoordinaten: 46° 12′ N, 0° 40′ W
Höhe 6–46 m
Fläche 23,62 km2
Einwohner 2.788 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 118 Einw./km2
Postleitzahl 79210
INSEE-Code
Website http://www.ville-mauze-mignon.fr/

Mauzé-sur-le-Mignon ist eine französische Gemeinde mit 2.788 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Niort und zum Kanton Mignon-et-Boutonne, dessen Hauptort sie ist. Die Einwohner werden Mauzéens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

früherer Flusshafen des Mignon bei Mauzé-sur-le-Mignon

Mauzé-sur-le-Mignon liegt etwa 37 Kilometer östlich von La Rochelle und etwa 130 Kilometer südöstlich von Nantes am Fluss Mignon. Umgeben wird Mauzé-sur-le-Mignon von den Nachbargemeinden Prin-Deyrançon im Norden, La Rochénard im Nordosten, Val-du-Mignon mit Usseau im Südosten, Saint-Saturnin-du-Bois im Süden, Saint-Pierre-d’Amilly im Südwesten sowie Cramchaban im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führen die Route nationale 11 (E 601) und die Route nationale 22.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1903 wurde die Gemeinde aus Prin-Deyrançon herausgelöst. 1971 wurden die Kommunen Mauze-sur-le-Mignon und Petit-Breuil-Deyrançon vereinigt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 2.502 2.405 2.378 2.384 2.639 2.788

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mauzé-sur-le-Mignon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien