Kanton Port-Sainte-Marie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Port-Sainte-Marie
Region Aquitanien
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Agen
Hauptort Port-Sainte-Marie
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 9.525 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km²
Fläche 127,93 km²
Gemeinden 10
INSEE-Code 4727

Der Kanton Port-Sainte-Marie war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Agen im Département Lot-et-Garonne und in der Region Aquitanien; sein Hauptort war Port-Sainte-Marie, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2008 bis 2015 Alain Paraillous.

Der Kanton war 127,93 km² groß und hatte (1999) 8.971 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 70 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 84 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 2 m in Aiguillon und 216 m in Port-Sainte-Marie.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Aiguillon 4332 (2013) –  –  Einw./km² 47190 47004
Bazens 529 (2013) –  –  Einw./km² 47130 47022
Bourran 588 (2013) –  –  Einw./km² 47320 47038
Clermont-Dessous 812 (2013) –  –  Einw./km² 47130 47066
Frégimont 293 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47104
Galapian 346 (2013) –  –  Einw./km² 47190 47107
Lagarrigue 287 (2013) –  –  Einw./km² 47190 47129
Nicole 287 (2013) –  –  Einw./km² 47190 47196
Port-Sainte-Marie 1926 (2013) –  –  Einw./km² 47130 47210
Saint-Salvy 179 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47275

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
7.818 8.516 8.398 8.710 8.895 8.971