Kanton Prayssas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Prayssas
Region Aquitanien
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Agen
Hauptort Prayssas
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.554 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km²
Fläche 141,17 km²
Gemeinden 9
INSEE-Code 4728

Der Kanton Prayssas war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Agen im Département Lot-et-Garonne und in der Region Aquitanien; sein Hauptort war Prayssas, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1992 bis 2015, wiedergewählt zuletzt 2004 Alain Merly.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton war 141,17 km² groß und hatte (1999) 4.059 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 29 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 153 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 32 m in Granges-sur-Lot und 246 m in Laugnac.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Kanton gehörten neun Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Cours 202 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47073
Granges-sur-Lot 595 (2013) –  –  Einw./km² 47260 47111
Lacépède 312 (2013) –  –  Einw./km² 47260 47125
Laugnac 630 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47140
Lusignan-Petit 354 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47154
Madaillan 638 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47155
Montpezat 574 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47190
Prayssas 977 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47213
Saint-Sardos 301 (2013) –  –  Einw./km² 47360 47276

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
3.797 4.135 3.597 3.614 3.952 4.298 4.223