Karin Kernke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karin Kernke (* 19. Oktober 1938 in Stuttgart) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur erhielt sie von 1957 bis 1958 eine Schauspiel-Ausbildung bei Ruth von Zerboni und Dr. Heinz Thiele, München. Von 1963 bis 1973 war sie mit dem Bildhauer Karl Maurer verheiratet. 1975 brachte sie ihre Tochter Judith Kernke als uneheliches Kind von Pinkas Braun zur Welt.

Seit 1998 lebt sie einen Großteil des Jahres im Sinai.

Theaterrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1959 Komödie im Marquardt Stuttgart, Zauber der Jugend (weibl. Hauptrolle)
  • 1962 Ernst Deutsch Theater Hamburg, Requiem für eine Nonne (weibl. Hauptrolle)
  • 1962/63 Deutsche Kammerspiele Santiago de Chile, Reinhold K. Olzewski, Tournee durch 14 Länder Lateinamerikas. Nathan der Weise, Sittah, Dr. med. Hiob Prätorius (Violetta), Das Konzert (Eva Gerndl), Marguerite: Drei (Titelrolle), Der Hauptmann von Köpenick (Plörösenmieze).
  • 1963 Hamburg Ernst Deutsch Theater, O'Neill Alle Kinder Gottes haben Flügel (weibl. Hauptrolle)
  • 1963 Komödie Marquardt Stuttgart, Die aufrichtige Lügnerin (Titelrolle)
  • 1963/64 Städt. Bühnen Lübeck, Was ihr wollt (Olivia), Die Rassel (weibl. Hauptrolle), Musical Prärie Saloon (Mississippi Lilli), Das Orchester von Anouilh (2. Geige), Chansons aus den 20er Jahren
  • 1964/65 Städt. Bühnen Wuppertal, Woyzek (Marie), Die Zofen (Solange), Chansons aus den 20er Jahren
  • 1966 Theater am Elisabethplatz München, Das Testament des Hundes (Die Frau des Bäckers)
  • 1967 Komödie im Marquardt Stuttgart, Irma la Douce (Titelrolle)
  • 1967 Ernst Deutsch Theater Hamburg, Ein Mond für die Beladenen (weibl. Hauptrolle)
  • 1970 Atelier Jean München, Gespräche mit Todesfolge
  • 1971 Städt. Bühnen Frankfurt, Die Ballade vom traurigen Cafe (weibl. Hauptrolle), Die Troerinnen (Kassandra)
  • 1971/72 Residenztheater München, Ein Sommernachtstraum (Hippolyta und Titania), Polly (Jenny Diver)
  • 1971/21 Theater die kleine Freiheit München, Aber sonst sind sie gesund (Sketche und Chansons)
  • 1974 Kleines Theater im Zoo Frankfurt, Ein idealer Gatte (Ms. Chevely)
  • 1975 Komödie im Marquardt Stuttgart, Ein idealer Gatte (Ms. Chevely)
  • 1980 Theater in der Altstadt Düsseldorf, Faust (Marthe)

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronisation und Sprecherin (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersetzungen von Dokumentarfilm-Kommentaren aus dem Englischen und Französischen. Erstellung von deutschen Dialogbüchern zur Synchronisation.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]