Der Androjäger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Der Androjäger
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr 1981
Länge 25 Minuten
Episoden 26 in 2 Staffeln
Genre Science Fiction, Comedy
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. August 1982 auf Das Erste
Besetzung

Der Androjäger ist eine deutsche Fernsehserie, die von den Bavaria Filmstudios, in Zusammenarbeit mit dem Norddeutschen Rundfunk 1981 produziert wurde. Regie führten Wolfgang Glück und Marcus Scholz. Die Idee zur Serie lieferte Kurt-Uwe Nastvogel.

Inhalt[Bearbeiten]

Irgendwo in Deutschland in irgendeiner Großstadt strandet, von der Bevölkerung unbemerkt, ein Expeditionsraumschiff des Planeten Drava. An Bord befinden sich unzählige sogenannte Androiden, menschenähnliche Wesen, die in Wirklichkeit Roboter sind. Es gelingt diesen Androiden, den Absturz ihres Raumschiffes unbeschadet zu überstehen und unerkannt zu bleiben. Von seiner Zentrale und seinem weiblichen Führungsoffizier erhält Chefagent Dandore den Auftrag, die Androiden wieder einzusammeln und nach Drava zurückzubefördern.

Zu diesem Zweck nimmt Dandore seinerseits menschliche Gestalt an, fliegt zur Erde und mietet eine Wohnung. Zur Ausstattung dieser Wohnung zählt immer ein Transmitter, der, getarnt als Sonnenbank, dazu dient, die Roboter unbemerkt nach Drava zurückzubringen. Ständiger Begleiter Dandores ist dabei die sprechende Blume IZ, die als Aufpasserin fungiert und Mejer alias Dandore durch kluge, gut gemeinte Ratschläge zur Seite steht.

Um nicht aufzufallen und um seinen Auftrag leichter erfüllen zu können, bewirbt sich Dandore bei der örtlichen Polizei und wird so zum Wachtmeister Hans Majer. Nach und nach gelingt es ihm, die Androiden, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen, zu enttarnen und mit Hilfe des Transmitters zurückzuschicken.

Wachtmeister Majer bringt sich oftmals selbst in Schwierigkeiten und stolpert ein wenig tollpatschig durch den menschlichen Alltag. Besonders dem weiblichen Geschlecht ist er nicht abgeneigt, obwohl er sich vor Lippenstift in Acht nehmen muss, da dieser für ihn giftig ist. Gegenmittel in einem solch bedrohlichen Fall ist Senf in rauen Mengen.

Sonstiges[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]