Kaspar Dantscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaspar Dantscher (* 4. März 1878 in Abensberg; † 18. Juli 1944 in München) war Professor für Wasserbau.

1917 wurde er zum Professor für Wasserbau berufen. Seit 1922 war er Oberbaudirektor der neu gegründeten Rhein-Main-Donau AG. Von 1927 bis 1929 war er Professor für Wasserbau und Baukonstruktionslehre und Rektor der TH München. Auf Antrag der Bauingenieur-Abteilung erhielt er im Juni 1928 von der TH Dresden die Ehrenpromotion. Er leitet die Planung einer wasserbaulichen Versuchsanstalt für Bauingenieure ein.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Wasserkraftanlage Hirschaid bei Bamberg; Berlin, G. Hackebeil, 1923
  • Technik und Wasserwirtschaft; Regensburg, Gebr. Habbel, 1929

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Paul-Gerhard Franke, Adolf Kleinschroth: Kurzbiographien Hydraulik und Wasserbau. Persönlichkeiten aus dem deutschsprachigen Raum; S. 386, München, 1991
  • Deutscher Wirtschaftsverlag, AG (Hg.): Reichshandbuch der Deutschen Gesellschaft, Band 1, Berlin, 1931

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]