Kejimkujik-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kejimkujik-Nationalpark
Der Little River
Der Little River
Kejimkujik-Nationalpark (Kanada)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 44° 25′ 26″ N, 65° 14′ 17″ W
Lage: Kanada
Nächste Stadt: Digby
Fläche: 403 km²
Gründung: 1974
Besucher: 36.090 (2016/2017)
Adresse: Kejimkujik National Park
Box 236
Maitland Bridge, NS
Tel. (902) 682 - 2772
Der Kejimkujik Lake
Der Kejimkujik Lake
i3i6

Der Kejimkujik-Nationalpark (englisch Kejimkujik National Park and National Historic Site of Canada, französisch Parc national et lieu historique national du Canada Kejimkujik) befindet sich in der Provinz Nova Scotia in Ostkanada. Bei dem Park handelt es sich um ein Schutzgebiet der IUCN-Kategorie II[1][2] (Nationalpark), welcher von Parks Canada, einer Crown Agency (Bundesbehörde), verwaltet wird. Das Gebiet wurde 2010 auch in vollem Umfang als Lichtschutzgebiet (Kejimkujik Dark Sky Preserve) ausgewiesen.[3]

Der Park besteht aus zwei Teilen: dem Hauptpark (381 km²) im Inneren der Provinz und einem Nebenpark (22 km²), welcher mit dem Zusatz Seaside gekennzeichnet ist, an der Küste des Atlantiks. Der Hauptteil des Kejimkujik Nationalpark ist der einzige Nationalpark der Seeprovinzen Kanadas, der sich im Landesinneren befindet. Der Park erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 403 km². Der Hauptteil des Parks ist bewaldet mit vielen Seen und Flüssen. In der Zeit der Ureinwohner, der Mi'kmaqs waren diese Wasserwege wichtige Kanurouten um von der Bay of Fundy zum Atlantik zu kommen. Der Park beherbergt auch einige Petroglyphen jener Zeit.

Der Teil des Parks am Atlantik besteht aus weißen Sandstränden und Feuchträumen an der Küste. Einige bedrohte Küstenvögel, wie der Gelbfuß-Regenpfeifer, finden in diesem Teil des Parks ihre Heimat. Außerdem lassen sich im Hauptteil unter anderem eine Vielzahl von Froscharten sowie Weißwedelhirsche und Baumstachler beobachten.

Der Park wurde nach dem Kejimkujik Lake benannt, dem größten See innerhalb des Parks. Der Name des Sees stammt von den Mi'kmaq und bedeutet übersetzt „versuchen zu entweichen“ oder „angeschwollenes Gewässer“. Die Parkverwaltung übersetzt den Namen Kejimkujik vom Mi'kmaq Wort „müder Muskel“.

Der Park beinhaltet die Flüsse Mersey River, West River und Little River.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kejimkujik-Nationalpark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. World Database on Protected Areas – Kejimkujik National Park and National Historic Site of Canada (englisch)
  2. World Database on Protected Areas – Kejimkujik National Park and National Historic Site of Canada (Seaside Adjunct) (englisch)
  3. Royal Astronomical Society of Canada: Dark-Sky Site Designations. rasc.ca → RASC Programs → Light-Pollution Abatement (mit Karte).