Kerr Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kerr Island
(Kiss Islet)
Landsat-Bild der Insel
Landsat-Bild der Insel
Gewässer Arafurasee
Inselgruppe Torres-Strait-Inseln
Geographische Lage 9° 36′ 38″ S, 141° 34′ 8″ OKoordinaten: 9° 36′ 38″ S, 141° 34′ 8″ O
Kerr Island(Kiss Islet) (Papua-Neuguinea)
Kerr Island(Kiss Islet)
Länge 310 m
Breite 70 m
Fläche 2 ha
Einwohner (unbewohnt)

Kerr Island (auch Kerr Islet oder Kiss Islet) ist eine kleine, unbewohnte Insel im Westen der Torres-Strait-Inseln. Sie liegt etwa 43 km südlich der Küste des westlichen Papua-Neuguinea und über 162 km nordwestlich der Kap-York-Halbinsel, gehört aber dennoch zum australischen Bundesstaat Queensland. Die nächstgelegene bewohnte Insel ist die 73 km nordöstlich gelegene Insel Boigu. Die nächstgelegene Insel überhaupt ist die 7,5 km nördlich gelegene Insel Deliverance.

Verwaltungsmäßig ist Kerr Island Teil der Top Western Islands, einer Inselregion im Verwaltungsbezirk Torres Shire.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • [1] Luftbildaufnahme von 2002

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]