Kevin Lalande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada WeissrusslandWeißrussland Kevin Lalande Eishockeyspieler
Kevin Lalande
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. Februar 1987
Geburtsort Kingston, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #41
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 5. Runde, 128. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
2003–2007 Belleville Bulls
2007–2009 Quad City Flames
Las Vegas Wranglers
2009–2010 Syracuse Crunch
2010–2011 Witjas Tschechow
2011–2014 HK Dinamo Minsk
2014–2015 HK ZSKA Moskau
seit 2015 HK Dinamo Minsk

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Ländercode2

Kevin Lalande (* 19. Februar 1987 in Kingston, Ontario) ist ein weißrussisch-kanadischer Eishockeytorwart, der seit Oktober 2015 wieder beim HK Dinamo Minsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kevin Lalande begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Belleville Bulls, für die er von 2003 bis 2007 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2005 in der fünften Runde als insgesamt 128. Spieler von den Calgary Flames ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen stand der Torwart von 2007 bis 2009 für deren Farmteams Quad City Flames aus der American Hockey League und die Las Vegas Wranglers in der ECHL auf dem Eis. Im Laufe der Saison 2008/09 wechselte er innerhalb der AHL zu den Syracuse Crunch, für die er in den folgenden eineinhalb Spielzeiten zum Einsatz kam. In Syracuse konnte der Kanadier mit einem Gegentorschnitt von 2.26 bzw. 2.86, sowie einer Fangquote von 92,7 % bzw. 91,2 % überzeugen, sodass er für die Saison 2010/11 von Witjas Tschechow aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet wurde.

Ab Juli 2011 stand er beim HK Dinamo Minsk unter Vertrag. Im Dezember 2011 nahm Lalande die weißrussische Staatsbürgerschaft an und war ab Oktober 2013 für Weißrussland spielberechtigt.[1] Für die Weltmeisterschaft 2014 in Weißrussland wurde er in das Aufgebot des Gastgebers berufen und überzeugte dabei mit sehr guten statistischen Werten.

Nach der Saison 2013/14 verließ er Dinamo Minsk und wurde im Juli 2014 vom HK ZSKA Moskau unter Vertrag genommen.[2] Für den ZSKA absolvierte er insgesamt 3 KHL-Partien bei hervorragenden statistischen Werten.

Im Oktober 2015 kehrte er zu Dinamo Minsk zurück[3], nachdem er am Trainingslager der Minnesota Wild teilgenommen, aber keinen Vertrag bekommen hatte.[4]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Shutouts
Reguläre Saison 3 84 40 33 4 4
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kevin Lalande – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Platt and Lalande to play for the national team Belarus. In: en.hockey.by. 4. Oktober 2013, abgerufen am 6. November 2015.
  2. Лаланд заменил Гласса в ЦСКА. In: news.sportbox.ru. 8. Juli 2014, abgerufen am 6. November 2015 (russisch).
  3. Goaltender Kevin Lalande back with Dinamo Minsk. In: eng.belta.by. 6. Oktober 2015, abgerufen am 6. November 2015 (englisch).
  4. Minnesota Wild Reduces Camp Roster To 27. In: wild.nhl.com. 27. September 2015, abgerufen am 6. November 2015.