Las Vegas Wranglers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Las Vegas Wranglers
Logo der Las Vegas Wranglers
Gründung 2003
Auflösung 2015
Geschichte Las Vegas Wranglers
2003–2015
Stadion Orleans Arena
Standort Las Vegas, Nevada
Teamfarben rot, schwarz, weiß, silber
Liga ECHL
Conference Western Conference
Division Pacific Division
Besitzer Wranglers Hockey, LLC
Kelly Cups keine

Die Las Vegas Wranglers waren ein US-amerikanisches Eishockeyteam aus der ECHL, das in Las Vegas beheimatet war.

Das Team wurde 2003 gegründet und spielte in der Orleans Arena, in der 7.773 Zuschauer Platz finden. In der Saison 2004/05 betrug der Zuschauerschnitt mehr als 5.100 Personen. In der Saison 2007/08 erreichten die Wranglers erstmals das Finale um den Kelly Cup, in dem sie den Cincinnati Cyclones in der Best-of-Seven-Serie mit 2:4 unterlagen.

Es kooperierte im Zeitraum von 2003 bis 2009 mit den Calgary Flames und anschließend zwei Jahre mit den Phoenix Coyotes. Die Saison 2014/15 setzte das Team im Spielbetrieb der ECHL aus, da man sich mit der Orleans Arena nicht auf einen neuen Nutzungsvertrag einigen konnte und das Team somit ohne Heimspielstätte war. Da die Suche nach einer neuen Arena auch bis Januar 2015 erfolglos blieb, stelle man den Spielbetrieb endgültig ein.

Als Besonderheit fand jede Saison ein Heimspiel um Mitternacht statt, um auch den vielen Angestellten in den Casinos und anderen Vergnügungsstätten in Las Vegas den Besuch einen Spiels zu erlauben.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

NHL-erfahrene Spieler[Bearbeiten]

Spieler in Europa[Bearbeiten]

Die Listen sind nicht abschließend

Logos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Profil auf eliteprospects.com