Klaus Baumgart (Sänger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Baumgart (* 2. September 1954 in Oldenburg) ist ein deutscher Partyschlager-Sänger und von Anfang an Mitglied (seit 1983) des Schlagerduos Klaus und Klaus. Seine Soloprojekte und ein Album mit dem Moderator Harry Wijnvoord veröffentlichte er unter dem Namen Der große Klaus.

Leben[Bearbeiten]

Baumgart absolvierte zunächst eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann, arbeitete als DJ und Ende der 1970er Jahre als Chefanimateur im Ferienclub „Punta Arabi“ auf der Partyinsel Ibiza. 1979 traf Klaus Baumgart auf Rainer Felsen, der sein späterer Produzent wurde. Unter dem Namen „Dixie“ veröffentlichte er seine erste Schallplatte.

Bekannt wurde er zusammen mit Klaus Büchner in der Formation Klaus und Klaus. Da steht ein Pferd auf’m Flur wurde ihr erster Hit. Ein Erfolg wurde wenig später das Lied An der Nordseeküste (Coverversion von The Wild Rover), Der Eiermann und Es gibt nur ein’n Rudi Völler waren weitere Hits.

Von 1990 bis 1993 war Klaus Baumgart Vizepräsident des Fußballvereins VfB Oldenburg. Im ersten Jahr dieser Präsidentschaft stieg der Verein in die 2. Fußball-Bundesliga auf. 2009 trat er aus dem Verein aus, als der VfB es wiederholt nicht geschafft hatte, in die Regionalliga Nord aufzusteigen. Er hatte in einem Fernsehbeitrag den Verein (Vorstand, Trainer und Mannschaft) auch persönlich angegriffen. Daraufhin wurde er vom Verein zusätzlich ausgeschlossen.

1997 kam es zur Trennung der Band und Klaus Baumgart suchte sich zwei neue Kollegen. Klaus und Klaus machten zuerst zwei Jahre als Trio weiter, danach wieder als Duo Klaus & Klaus und belieferten den Ballermann und Après-Ski-Hütten mit Songs. Klaus Baumgart ist der Kopf der Band und seit nunmehr über 30 Jahre mit dem Duo Klaus & Klaus verbunden. 2008 interessierte sich das Kino für den "Kopf" des einmaligen unverwechselbaren Stimmungs-Duos aus Hamburg. Erfolgs-Regisseur Christian Görlitz persönlich verpflichtete Klaus Baumgart für die Verfilmung des Bestsellers "Fleisch ist mein Gemüse", Kino-Premiere war am 17. April 2008. Im Januar 2013 gehörte Baumgart als Nachrücker für Schauspieler Helmut Berger zu den Kandidaten der Sendung Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!. Am 19. Januar wurde er von den Zuschauern als zweiter Kandidat aus der Sendung herausgewählt.

Er verklagte 1995 den deutschen Satiriker Oliver Kalkofe, da dieser ihn in seiner Sendung Kalkofes Mattscheibe als „Freund Speckbulette“ bezeichnete. Das Landgericht Oldenburg wies die Klage in der Vorverhandlung zurück. Später wurde bekannt, dass die Klage durch Baumgarts Management lediglich aus PR-Gründen lanciert wurde.[1][2][3]

Diskografie[Bearbeiten]

Mit Klaus und Klaus[Bearbeiten]

Hauptartikel: Klaus und Klaus#Diskografie

Als Der große Klaus[Bearbeiten]

Weitere Projekte[Bearbeiten]

  • 1986: Big Bang von Taracco (Songwriting)
  • 1991: Trunkenbold von Torfrock (Songwriting)
  • 1993: Malajka - Viva La Mexico 6 von Floryda Dance Band (MC, Songwriting für König Fußball)
  • 1994: Schumi gib Gummi (Maxi-CD, mit Rainer Felsen als 1000 PS)
  • 1995: Hoppe, hoppe Reiter von Red Butler (Maxi-CD, Songwriting)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dschungelcamp: Klingelingeling, jetzt kommt der Eiermann! Die Welt, 14. Januar 2013, abgerufen am 20. Januar 2013.
  2.  Hacker: Mit Schaumstoff gegen Buletten. In: Der Spiegel. Nr. 17, 1997, S. 230–231.
  3. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8707392.html