Kleinsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleinsee
Kleinsee, unten rechts das Westufer des Klopeiner Sees, im Hintergrund die Drau
Kleinsee, unten rechts das Westufer des Klopeiner Sees, im Hintergrund die Drau
Geographische Lage Kärnten, Österreich
Städte am Ufer St. Kanzian
Daten
Koordinaten 46° 36′ 22″ N, 14° 33′ 55″ OKoordinaten: 46° 36′ 22″ N, 14° 33′ 55″ O
Kleinsee (Kärnten)
Kleinsee
Höhe über Meeresspiegel 448 m ü. A.
Fläche 9 haf5
Maximale Tiefe 9 mf10
Einzugsgebiet 6,14 km²f4

Besonderheiten

20-40 m breiter Seerosen- und Schilfgürtel

Der Kleinsee (slow.: Malo Jezero) ist ein See in der Gemeinde St. Kanzian in Kärnten, Österreich. Er stammt aus der letzten Eiszeit.

Dieser Natursee mit einem Sandboden ist von einem 20 bis 40 m breiten Seerosen- und Schilfgürtel umgeben. Die tiefste Stelle liegt bei ca. 9 m.

Im Uferbereich herrschen Seerosen und Schlamm vor, der See ist dadurch nur über wenige Stege zugänglich, aber umso mehr ein „Anglerparadies“.

Im Osten des Kleinsees befindet sich der Klopeiner See.

Tiere im Kleinsee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Kleinsee kommen folgende 15 Fischarten vor: [1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kleinsee (Kärntner Institut für Seenforschung)
Kleinsee im Winter