Kreissparkasse Kusel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Sparkassen  Kreissparkasse Kusel
Kreissparkasse Kusel Hauptstelle.jpg
Hauptstelle in Kusel
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Kusel
Rechtsform Anstalt öffentlichen Rechts
Bankleitzahl 540 515 50[1]
BIC MALA DE51 KUS[1]
Verband SVRP
Website www.ksk-kusel.de
Geschäftsdaten 2016[2]
Bilanzsumme 1,843 Mrd. Euro
Einlagen 1,057 Mrd. Euro
Kundenkredite 1,338 Mrd. Euro
Mitarbeiter 362
Geschäftsstellen 25
Leitung
Verwaltungsrat Landrat Winfried Hirschberger (Vors.)
Vorstand Helmut Käfer (Vors.),
Stefan Eckert
Liste der Sparkassen in Deutschland

Die Kreissparkasse Kusel ist eine öffentlich-rechtliche Sparkasse mit Sitz in Kusel in Rheinland-Pfalz. Ihr Geschäftsgebiet ist der Landkreis Kusel.

Organisationsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreissparkasse Kusel ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Rechtsgrundlagen sind das Sparkassengesetz für Rheinland-Pfalz und die durch den Verwaltungsrat der Sparkasse erlassene Satzung. Organe der Sparkasse sind der Vorstand und der Verwaltungsrat.

Geschäftsausrichtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreissparkasse Kusel betreibt als Sparkasse das Universalbankgeschäft. Sie ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet. Die Kreissparkasse Kusel wies im Geschäftsjahr 2016 eine Bilanzsumme von 1,843 Mrd. Euro aus und verfügte über Kundeneinlagen von 1,057 Mrd. Euro. Gemäß der Sparkassenrangliste 2016 liegt sie nach Bilanzsumme auf Rang 206. Sie unterhält 25 Filialen/SB-Standorte und beschäftigt 362 Mitarbeiter.[3] Außerdem betreibt die Kreissparkasse drei mobile Geschäftsstellen mit 109 Haltepunkten[4].

Sparkassen-Finanzgruppe[Quelltext bearbeiten]

Die Kreissparkasse Kusel ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe und gehört damit auch ihrem Haftungsverbund an. Er sichert den Bestand der Institute und sorgt dafür, dass sie auch im Fall der Insolvenz einzelner Sparkassen alle Verbindlichkeiten erfüllen können. Die Sparkasse vermittelt Bausparverträge der regionalen Landesbausparkasse, offene Investmentfonds der Deka und Versicherungen der Versicherungskammer Bayern. Im Bereich des Leasing arbeitet die Kreissparkasse Kusel mit der Deutschen Leasing zusammen. Die Funktion der Sparkassenzentralbank nimmt die Landesbank Baden-Württemberg wahr.

Gesellschaftliches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sparkasse engagiert sich bei zahlreichen Veranstaltungen, zum Beispiel dem Wettbewerb Jugend musiziert oder dem Fußballwettbewerb "Fair Play".[5]

Mobile Geschäftsstelle

Im Rahmen der von ihr gegründeten Stiftung "Kuseler Musikantenland" trägt die Kreissparkasse zur Förderung von Kunst und Kultur sowie der Heimatpflege im Geschäftsgebiet bei.

Weiterhin veranstaltet die Kreissparkasse eigene Musik- und Vortragsreihen, die zur Vielfalt des kulturellen Angebots im Landkreis Kusel beitragen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hervorgegangen aus den drei 1878 gegründeten Distriktsparkassen Kusel, Lauterecken und Wolfstein, blickt die heutige Kreissparkasse Kusel auf eine über hundertjährige Vergangenheit zurück. Nach der Errichtung des ersten Verwaltungsgebäudes 1911 in Kusel sowie Erweiterungsbauten 1928 und 1955 wurde die Anzahl der Zweigstellen kontinuierlich ausgebaut. Während die drei seit 1925 in „Bezirkssparkassen“ umbenannten Institute in den 1950er Jahren erst mit rund zehn Geschäftsstellen im Landkreis Kusel vertreten waren, betrug die Geschäftsstellenanzahl auf ihrem Höhepunkt 1978 44 Geschäftsstellen. Aufgrund des „Bayerischen Sparkassengesetzes“ von 1933 wurden die Bezirkssparkassen zu „rechtsfähigen Anstalten des öffentlichen Rechts“. 1959 schloss sich die 1939 von „Bezirkssparkasse“ in „Kreissparkasse“ umbenannte Kreissparkasse Kusel mit der Kreissparkasse Wolfstein zusammen. 1966 folgte dann die Fusion mit der Kreissparkasse Lauterecken.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Sparkassenrangliste 2016. In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 4. April 2017, S. 10, abgerufen am 8. April 2017 ((PDF; 163 kB), deutsch).
  3. Sparkassenrangliste 2016. In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 4. April 2017, S. 10, abgerufen am 8. April 2017 ((PDF; 163 kB), deutsch).
  4. Fahrplan der mobilen Geschäftsstellen
  5. Fair Play, Südwestdeutscher Fußballverband, Stand 22. Januar 2013.
  6. Geschichte der Kreissparkasse, Homepage Stand 22. Januar 2013.

Koordinaten: 49° 32′ 24″ N, 7° 24′ 0″ O