Kungota

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kungota
Sankt Kunigund
Wappen von Kungota Karte von Slowenien, Position von Kungota hervorgehoben
Basisdaten
Staat Slowenien
Historische Region Untersteiermark / Štajerska
Statistische Region Podravska (Draugebiet)
Koordinaten 46° 38′ N, 15° 37′ OKoordinaten: 46° 38′ 20″ N, 15° 36′ 51″ O
Höhe 272 m. i. J.
Fläche 49 km²
Einwohner 4.761 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 97 Einwohner je km²
Telefonvorwahl (+386) 02
Postleitzahl 2201
Kfz-Kennzeichen MB
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Igor Stropnik
Postanschrift Plintovec 1
2201 Zgornja Kungota
Webpräsenz
Aussichtsturm am Plački vrh (Platschberg) nahe der Grenze zu Österreich.
Kungota, Kirche St. Kunigunde

Kungota (deutsch: Sankt Kunigund) ist eine Gemeinde in der Region Štajerska in Slowenien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kungota liegt etwa 10 km nördlich von Maribor und grenzt nördlich und westlich an Österreich. Die Pesnica (Pößnitzbach) durchfließt von Westen kommend nach Südosten das Gemeindegebiet. Das südlich davon gelegene Hügelland ist der Kozjak, nördlich befinden sich die Slovenske gorice (Windische Bühel). Weitere wichtige Zuflüsse des Hauptbaches auf dem Gemeindegebiet sind von linksseitig der Plački potok (Platscher Bach) und der Svečinski potok (Witscheinbach) und rechtsseitig der Radečki potok (Radourtschbach).

Zentral in der Gemeinde gelegen befindet sich auf 272 m. ü. A. der Hauptort Zgornja Kungota, der mit dem Dorf Plintovec eine Einheit bildet.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst 19 Ortschaften. Die deutschen Exonyme in den Klammern stammen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts und werden heutzutage nicht mehr verwendet[1]. (Einwohnerzahlen Stand 1. Januar 2016[2][3]):

  • Ciringa2 (Zieregg), 87
  • Gradiška (Gradischka), 1.023
  • Grušena (Gruschenberg), 115
  • Jedlovnik (Jedlonegg), 94
  • Jurski Vrh (Georgenberg), 123
  • Kozjak nad Pesnico (Possruck), 577
  • Pesnica (Pessnitz), 138
  • Plač (Platsch), 135
  • Plintovec (Plintenbach), 693
  • Podigrac (Podigraz), 71
  • Rošpoh1 (Rossbach), 320
  • Slatina2 (Sulz), 76
  • Slatinski Dol2 (Sulztal), 187
  • Spodnje Vrtiče (Wortitschberg), 160
  • Svečina (Witschein), 153
  • Špičnik (Speisenegg), 113
  • Vršnik (Tremmelberg), 124
  • Zgornja Kungota (Ober Sankt Kunigund), 498
  • Zgornje Vrtiče (Wortitschberg), 74

1Rošpoh gehört nur teilweise zur Gemeinde Kungota, die Stadtgemeinde Maribor umfasst einen weiteren Teil.
2Die Dörfer Ciringa, Slatina und Slatinski Dol wurden durch den Vertrag von Saint-Germain am 10. September 1919 zweigeteilt. Das österreichische Dorf Zieregg gehört heute zur Gemeinde Ehrenhausen, Sulz und Sulztal bildeten bis Ende 2014 eine eigene Gemeinde und sind heute Bestandteile der Gemeinde Gamlitz.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrenhausen (Österreich) Ehrenhausen (Österreich) Straß in Steiermark (Österreich)
Gamlitz (Österreich) Nachbargemeinden Šentilj
Leutschach (Österreich) Maribor Pesnica

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1391 wird der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Das Gebiet gehörte bis Oktober 1918 zum österreichischen Kronland Herzogtum Steiermark. Die heutige Gesamtgemeinde ist noch jung, sie wurde 1994 gegründet. Es wird viel Weinbau betrieben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kungota municipality – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Allgemeines Landesgesetz- und Regierungsblatt für das Kronland Steiermark. 1850 (Beilage Kreis Marburg)
  2. SI-STAT
  3. Statistisches Amt der Republik Slowenien (englisch)