Kyocera Document Solutions

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KYOCERA Document Solutions
KDC Vertikal.jpg
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Mutterkonzern Kyocera
Firmensitz Osaka
Mitarbeiter weltweit ca. 19.029 (2017[1])
Kapital 12 Milliarden Yen
Branche IT (Drucker, Kopier- und Multifunktionssysteme)
Webseite http://www.kyoceradocumentsolutions.de/

Kyocera Document Solutions ist ein Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement und Enterprise-Content-Management. Die Produktpalette umfasst neben netzwerkfähigen Ecosys-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie Workflow- oder DMS-Lösungen und Managed Document Services (MDS). Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Kyocera Corporation in Japan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2000 übernahm der Kyocera-Konzern den Kopiererhersteller Mita Industrial Co. und gliederte Kyocera Mita mit Sitz in Osaka aus. Kyocera war im Output-Management und Network-Connectivity tätig, während Mita sich auf Kopierer und Multifunktionsgeräte spezialisiert hatte. Durch den Zusammenschluss wuchs Kyocera Mita zu einem Unternehmen für digitale Bürosysteme mit Produkten in den Bereichen Print, Copy, Scan und Fax. Es beschäftigt rund 12.300 Mitarbeiter.[2]

Am 1. April 2012 firmierte Kyocera MITA weltweit zur Kyocera Document Solutions Inc. um.

Hauptsitz ist Osaka. Die deutsche Niederlassung mit 250 Mitarbeitern (Vertrieb und Marketing) befindet sich in Meerbusch-Osterath. Geschäftsführer ist Dietmar Nick.

Am 5. Juni 2012 übernahm das Unternehmen die AKI GmbH aus Würzburg, einen Anbieter von softwarebasiertem Druckmanagement Lösungen. Die AKI bleibt als Anbieter der Software "PrinTaurus" in den Regionen Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) erhalten.

Am 1. September 2015 übernahm das Unternehmen die Ceyoniq-Gruppe, einen Anbieter von digitalen Dokumentenmanagement- und Enterprise-Content-Management-Lösungen (DMS/ECM). Ceyoniq bleibt als eigenständiger Anbieter mit der Plattform „nscale“ erhalten. Diese soll Unternehmen bei der Optimierung und Automatisierung von dokumentenintensiven Geschäftsprozessen unterstützen. Anfang 2016 gründete man aus dieser Entwicklung heraus einen eigenen DMS/ECM-Geschäftsbereich und vermarktet zugeschnittene Workflow- und DMS-Lösungen[3].

Seit 2011 ist das Unternehmen neuer Partner im Forschungsnetzwerk OFFICE 21, einer Initiative des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Vom 1. Januar 2005 bis 2009 war man Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach und ist aktuell Premium Partner und seit November 2010 auch Premium-Partner des Deutschen Hockey Bundes.

Kyocera Document Solutions Europe B.V.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kyocera Document Solutions Europe B.V. koordiniert von seinem Hauptsitz in Hoofddorp in den Niederlanden aus die Aktivitäten des Unternehmens in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika.

Es gibt 15 lokale Geschäftsstellen im Gebiet Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Arabische Emirate und Russland. Außerdem arbeitet man mit einem Netzwerk autorisierter Händler aus 60 weiteren Ländern der Region zusammen.

Darüber hinaus betreut das European Sales & Marketing Center, mit Sitz in Meerbusch, die europaweite Planung und Durchführung aller Vertriebs- und Marketingaktivitäten. Das European Service Center, zuständig für Produkt- und Kundensupport ist ebenfalls in Meerbusch ansässig.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laserdrucker FS-1700

Zu den Produkten zählen neben Druckern und Multifunktionsgeräten (Hardware) auch sogenannte "Solutions" (Software), die für die Bereiche Sicherheit, System Management, Output Management und Dokumentenmanagement angeboten werden.

Es werden Drucker gebaut mit Fotoleitertrommeln aus amorphem Silizium (a-Si) und PSLP-Trommeln für die Einstiegsdrucker.

Auf der drupa 2012 stellte das Unternehmen den ersten Farbtoner aus Biomasse vor. Dieser basiert zu 30 Prozent auf nachwachsenden Rohstoffen.[4]

Umweltengagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man arbeitet seit 1987 mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zusammen. Als Teil dieser Kooperation ging u. a. der mit 100.000 Euro dotierte Kyocera-Umweltpreis hervor. Dieser hat das Ziel, CO2-reduzierende Projekte in mittelständischen Unternehmen zu fördern.

Um das Produkt-Recycling zu erleichtern, sind alle Produkte modular aufgebaut. Bei den Verpackungen werden weder Kunststoffe noch Styroporteile eingesetzt. Darüber hinaus unterstützt man seit 2011 die Organisation „myclimate“ im Rahmen des Programmes „PRINT GREEN“. Durch Förderung von Umweltschutzprojekten will man die gesamte Drucker-Produktionskette – inklusive Tonerverbrauch – klimaneutral gestalten.[5]

1997 erhielt der S/W-Laserdrucker FS-1700 aufgrund der Ecosys-Technologie als erstes Druckgerät einen "Blauen Engel". Im August 2014 sind insgesamt 50 Systeme der Firma nach der neuen Vergaberichtlinie RAL-UZ 171 mit dem Blauen Engel ausgezeichnet worden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kyocera Document Solutions – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • [1] Internetpräsenz
  • [2] Online-Magazin des Unternehmens

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Corporate Profile | KYOCERA Document Solutions. 26. Dezember 2017, abgerufen am 17. Februar 2018 (englisch).
  2. Kyocera Mita lässt zwei Vertriebskanäle verschmelzen
  3. KYOCERA baut Aktivitäten um DMS und ECM massiv aus | Presse | Über uns | KYOCERA Document Solutions. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 2. September 2016; abgerufen am 2. September 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kyoceradocumentsolutions.de
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 19. Oktober 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kyoceradocumentsolutions.de Pressemeldung, 2. Mai 2012
  5. Drei Jahre klimaneutraler Toner | Presse | Über uns | KYOCERA Document Solutions. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 2. September 2016; abgerufen am 2. September 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kyoceradocumentsolutions.de