Lagunes (ehemalige Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lagunes (frz.: Lagunen) war von 1997 bis 2011 eine Verwaltungseinheit der obersten subnationalen Ebene in der Elfenbeinküste. Die Hauptstadt der Region war Abidjan, und ihre Fläche betrug 13.223 km2. Nach einer Verwaltungsreform im Jahr 2011 ist der Name Lagunes auf einen Teil der vormaligen Region übergegangen.[1] Das Gebiet wurde aufgeteilt auf den autonomen Distrikt Abidjan und auf den mit Teilen der früheren Region Agnéby gebildeten neuen District des Lagunes über.[2]

Vor ihrer Auflösung bestand die Region aus sieben Départements: Abidjan, Alépé, Dabou, Grand-Lahou, Jacqueville, Sikensi und Tiassalé (wobei das Département de Sikensi erst 2005 aus dem Département de Dabou herausgelöst wurde).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Districts of Côte d'Ivoire (Ivory Coast). In: Statoids. Abgerufen am 16. Januar 2018.
  2. Décret n° 2011-263 du 28 septembre 2011 portant organisation du territoire national en Districts et en Régions.