Marahoué

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marahoué
LiberiaGhanaBurkina FasoMaliGuineaDenguéléSavanesBafingZanzanWorodougouVallée du BandamaMarahouéLacsMoyen-ComoéSud-ComoéDix-Huit MontagnesN'zi-ComoéAgnébyLagunesSud-BandamaFromagerBas-SassandraMoyen-CavallyHaut-SassandraLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Elfenbeinküste
Hauptstadt Bouaflé
Fläche 8500 km²
Einwohner 862.334 (Zensus 2014[1])
Dichte 101 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 CI-SM

Koordinaten: 7° 10′ N, 5° 50′ W

Marahoué ist eine ehemalige Verwaltungsregion der Elfenbeinküste mit der Hauptstadt Bouaflé. Bis 2011 bildeten die Regionen die höchste Verwaltungsebene des Landes. Seitdem untersteht die Region dem Distrikt Sassandra-Marahoué.

Laut Zensus 2014 leben in der Region 862.334 Menschen.

Die Region ist in die Départements Bouaflé, Sinfra und Zuénoula eingeteilt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse des Zensus 2014. Abgerufen am 6. Januar 2016.