Landshuter Kurzfilmfestival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Festivals

Das Landshuter Kurzfilmfestival ist ein Publikumsfestival in Landshut (Bayern).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Landshuter Kurzfilmfestival findet seit seiner Gründung 2000 jedes Jahr im März statt und zählt zu den kulturellen Highlights der niederbayerischen Hauptstadt. Das Festival ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt und zieht jährlich rund 5.000 Gäste aus dem In- und Ausland an. Veranstaltet wird es vom gemeinnützigen Verein Dynamo Kurzfilm e.V.

Traditionell liegt der Fokus auf Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich in verschiedenen Wettbewerben wie Spiel-, Dokumentar- und Kinderfilm messen. Neu sind seit 2011 zwei internationale Wettbewerbe in den Bereichen Genre-Kurzfilm, für Horror-, Fantasy- und Science-Fiction-Filme, sowie für Animationsfilme. 2015 ist ein weiterer Wettbewerb für europäische Kurzfilmproduktionen dazugekommen, „Europe in 16 minutes“.

Drei Spielorte mit insgesamt sieben Leinwänden tragen durch ihr unterschiedliches Ambiente, ob Arthouse-Kino oder Multiplex, zum Charme des Festivals bei. Die Säle verfügen über 60 bis 450 Sitzplätze.

Das Festival war auch Vorreiter der digitalen Projektionstechnik und hat im Jahr 2007 als erstes Festival in Deutschland das Digital Cinema Package als Vorführformat akzeptiert und im Jahr 2009 bereits Kurzfilme in 3D im Wettbewerb.

2007 wurde das Landshuter Kurzfilmfestival mit dem Kulturpreis der E.ON Bayern AG ausgezeichnet.

Jury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Jury wird jedes Jahr neu mit Vertretern der Film- und Medienbranche besetzt.

Bekannte Jurymitglieder der vergangenen Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträger 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträger 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträger 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprungbrett Preisträger 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprungbrett Preisträger 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikumspreise

Sprungbrett Preisträger 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jurypreis

Publikumspreise

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]