Lara-Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lara oder der Lara-Award ist eine Auszeichnung aus Deutschland, die einmal im Jahr für Computer- und Videospiele vergeben wird. Veranstalter der Verleihung ist der Verlag G+J Entertainment Media.

Die Kategorien[Bearbeiten]

  • 1. LARA Family Award - Für das beste Spiel ohne Altersbeschränkung
  • 2. LARA Kids Award - Für das beste Spiel ab 6 Jahre
  • 3. LARA Teen Award - Für das beste Spiel ab 12 Jahren
  • 4. LARA Youth Award - Für das beste Spiel ab 16 Jahren

Spezialpreise:

  • 5. LARA Education Award
  • 6. LARA Kino Award
  • 7. LARA TV Award
  • 8. LARA Music Award
  • 9. LARA Action Award
  • 10. LARA Publikumspreis
  • 11. LARA Startup Award
  • 12. Lara of Honour, Preis für das Lebenswerk
  • 13. Lara Online Award

Die Preisträger 2007 (Kategorien wie oben)[Bearbeiten]

Die Preisträger 2008[Bearbeiten]

  • 1. Project Gotham Racing 4
  • 2. Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen
  • 3. Die Simpsons - Das Spiel
  • 4. Assassin’s Creed

Die Preisträger 2009 (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Lara of Honour, Preis für sein Lebenswerk, Tetris-Erfinder Alexey Pajitnov
  • Lara Education Award für 2weistein: Lernen - Trainieren - Spielen (Brainmonster Studios)

Die Preisträger 2010[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]