Lawley-River-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lawley-Nationalpark
Lawley-River-Nationalpark (Westaustralien)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 14° 40′ 48″ S, 125° 53′ 24″ O
Lage: Western Australia, Australien
Besonderheit: unwegsames, schwer zugängliches Gebiet
Fläche: 175,72 km²[1]
Gründung: 2000
i2i3i6

Der Lawley-Nationalpark (englisch: Lawley National Park) liegt östlich des Mitchell-River-Nationalparks in der menschenleeren und wenig erschlossenen Kimberley-Region in nördlichen Western Australia an der Küste des Indischen Ozeans.

Der 175,72 km² große Nationalpark[1] ist lediglich zu Fuß erreichbar. Er kann nur mit Erlaubnis des Wunambal Gaambera Aboriginal Corporation and the Department of Parks and Wildlife betreten werden. Der Zutritt erfolgt üblicherweise von der Landepiste für Flugzeuge aus, die sich auf dem Mitchell Plateau befindet. Besucher sollten Buscherfahrungen haben, denn sie müssen sich selbst versorgen. In der Wildnis im Park gibt es keine Wege oder Baulichkeiten.[2]

Das Gebiet wurde im Jahr 2000 zum Nationalpark erklärt.[3]

Nachdem Rio Tinto und Alcoa ihre Bergrechte über ein Gebiet von 17.500 km² in der Kimberley-Region im Jahr 2015 zurückgegeben haben, entstanden politische Überlegungen, die drei Nationalparks Prince-Regent-Nationalpark, Mitchell-River-Nationalpark und Lawley-River-Nationalpark zu einem großen Kimberley-Nationalpark zusammenzulegen, dem größten Nationalpark Australiens.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Department of Parks and Wildlife 2013–14 Annual Report (PDF), S. 31, auf parliament.wa.gov.au. Abgerufen am 28. August 2017
  2. Brad Elborough: What you need to see when exploring WA’s Kimberley, vom 2. Juni 2015, auf Perthnow. Abgerufen am 18. August 2017
  3. Australian Government - CAPAD 2014 - WA summary. Terrestrial Protected Areas in Western Australia (2014). DSEWPaC, abgerufen am 20. August 2017 (englisch; MS Excel; 53 kB)
  4. Andrew O’Connor: Australia's biggest national park to be created in WA's Kimberley as mining companies relinquish tenement, vom 25. Mai 2015, auf abc.net.au. Abgerufen am 18. August 2017