Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1980

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leichtathletik-Weltmeisterschaft
Stadt NiederlandeNiederlande Sittard, Niederlande
Stadion De Baandert
Teilnehmende Länder 21
Teilnehmende Athleten 42
Wettbewerbe 41
Eröffnung 14. August 1980
Schlusstag 16. August 1980
Chronik
Malmö 1976 Helsinki 1983

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1980 in der niederländischen Stadt Sittard bestanden aus zwei Frauenwettbewerben: einem 3000-Meter-Lauf und einem 400-Meter-Hürdenlauf. Beide Disziplinen hatten nicht zum Programm der Olympischen Spiele in Moskau (19. Juli bis 3. August 1980) gehört, die im gleichen Jahr stattfanden. Die Wettkämpfe wurden vom 14. bis 16. August 1980 im Stadion De Baandert ausgetragen. Es nahmen 42 Athletinnen aus 21 Ländern teil. Die Mannschaft der UdSSR sagte die Teilnahme ab.[1]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Birgit Friedmann Deutschland BRBR Deutschland FRG 8:48,1 BR
2 Karoline Nemetz SchwedenSchweden SWE 8:50,2
3 Ingrid Christensen NorwegenNorwegen NOR 8:58,8
4 Joëlle De Brouwer FrankreichFrankreich FRA 8:59,0
5 Breda Pregar Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 8:59,7
6 Penny Werthner KanadaKanada CAN 9:03,5
7 Charlotte Teske Deutschland BRBR Deutschland FRG 9:04,3
8 Eva Ernström SchwedenSchweden SWE 9:07,7

Datum: 16. August

400 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Bärbel Broschat Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 54,55
2 Ellen Neumann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 54,56
3 Petra Pfaff Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 55,84
4 Mary Appleby IrlandIrland IRL 56,51
5 Esther Mahr Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 56,81
6 Hilde Fredriksen NorwegenNorwegen NOR 56,85
7 Lynette Foreman AustralienAustralien AUS 58,24
Christine Warden Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DSQ

Datum: 16. August

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mark Butler (Hrsg.):
    IAAF Statistics Handbook – 12th IAAF World Championships in Athletics, Berlin 2009. IAAF Media & Public Relations Department, 2009, S. 194 u. S. 210 (PDF; 6,84 MByte, engl.)
    IAAF World Championships Statistics Handbook, Moscow 2013 (PDF, 33 MByte, engl.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Handbuch der IAAF, Ausgabe zu den Weltmeisterschaften 2013 PDF, 33 MByte, engl.