Leon Windscheid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leon Windscheid (2013)

Max Leon Windscheid (* 8. Dezember 1988 in Bergisch Gladbach) ist ein deutscher Psychologe, Autor und Unternehmer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Windscheid wurde als Sohn eines Lehrerehepaars im Bergisch Gladbacher Stadtteil Bensberg geboren und wuchs in Solingen auf, wo er das Gymnasium Vogelsang besuchte und 2008 sein Abitur mit 1,0 Durchschnitt[1] ablegte. Anschließend studierte er Psychologie an der Universität Münster und schloss das Studium 2014 mit dem Master ab. Von 2015 bis 2017 promovierte Windscheid an der Universität Witten/Herdecke im Bereich der Wirtschaftswissenschaften zu Geschlechtervielfalt in Unternehmen und Frauen in höchsten Führungspositionen.[2][3] Bereits 2007 hatte er sich als Eventmanager selbstständig gemacht.

Große mediale Aufmerksamkeit erreichte Windscheid, als er 2015 als elfter Kandidat bei Wer wird Millionär? den Hauptgewinn von einer Million Euro gewann.[4] Er hatte dazu an drei Folgen der Sendung teilgenommen. Windscheid beschrieb dem Moderator Günther Jauch, wie er sich mit den Methoden der Psychologie auf die Aufregung im Studio vorbereitet habe.[5] In der zweiten Folge gab Windscheid Jauch das Versprechen, mit dem Gewinn ein Schiff zu kaufen und nach dem Moderator zu benennen. Jauch sagte daraufhin zu, als Pate die Schiffstaufe zu übernehmen.[6] 2016 löste Jauch sein Versprechen ein,[7] seitdem betreibt Windscheid die MS Günther als Event- und Kulturlocation.

In seinem ersten Buch Das Geheimnis der Psyche – Wie man bei Günther Jauch eine Million gewinnt und andere Wege, die Nerven zu behalten beschreibt Windscheid alltagspsychologische Phänomene und seine Vorbereitung auf die Fernsehsendung. Windscheid ist erster Botschafter des jungen Mittelstandes des Bundesverband mittelständische Wirtschaft.[8] Als Keynote-Speaker hält er regelmäßig Vorträge über wissenschaftliche und psychologische Themen in Unternehmen, Universitäten und Schulen.[9][10] Im Herbst 2018 startete Windscheids erstes Bühnenprogramm Altes Hirn, neue Welt – Psychologie live.[11]

Im Januar 2019 war Windscheid neben Horst Veith, Rolf Claessen und Fränzi Kühne in der Jury der täglichen Sat.1-Erfindershow Wie genial ist das denn?! zu sehen.[12][13][14]

Windscheid veröffentlicht regelmäßig drei Podcasts zum Thema Psychologie. Im Podcast In Extremen Köpfen trifft Windscheid Menschen, die Banken ausrauben, versuchen, sich zu Tode zu hungern, anderen ins Gesicht schießen oder über Jahre hinweg in Gefangenschaft leben müssen. Unter anderem spricht er mit Natascha Kampusch über Cyber-Mobbing und den Hass, den Kampusch nach ihrer Entführung bis heute erlebt. Mathias Grasel, der Rechtsanwalt von Beate Zschäpe im NSU-Prozess, spricht in Windscheids Podcast zum ersten Mal über zahlreiche Details aus dem Gerichtsverfahren und seiner Zusammenarbeit mit Zschäpe.[15] Gemeinsam mit Atze Schröder gibt Windscheid den Podcast Betreutes Fühlen heraus.[16] Außerdem veröffentlicht Windscheid zusammen mit dem WDR seit Februar 2021 den Podcast Besser so.[17]

Windscheid ist neben Jan Stroh und Ronald Tenholte einer von drei Millionengewinnern der Sendereihe Wer wird Millionär?, die im Zuge der COVID-19-Pandemie als „Millionärsjoker“ den bisherigen „Zusatzjoker“ ersetzen.[18]

2021 und 2022 veröffentlichte das ZDF vier beziehungsweise sechs Folgen der Sendung Auf der Couch mit Windscheid als Moderator. Seit 2023 moderiert er auch einzelne Ausgaben des ZDF-Reportageformats Terra Xplore.

Zudem übernahm er im Rahmen der Elternzeitvertretung für Mai Thi Nguyen-Kim in der Sendung MaiThink X – Die Show die Moderation einer Folge und sprach über tödliche Männlichkeit.[19]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Leon Windscheid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1LIVE Podcast: Bratwurst und Baklava - mit Bastian Bielendorfer und Özcan Cosar. In: wdr.de. 13. Juli 2021, abgerufen am 19. Juni 2022. (ab 0:03:58 bis 0:05:00)
  2. Angehender Doktor übt für Jauchs Millionenfrage in Shorts. In: waz.de. 4. Dezember 2015, abgerufen am 21. März 2017.
  3. Christoph Farkas: Läuft bei ihm. In: zeit.de. 13. Juli 2017, abgerufen am 21. März 2018.
  4. WWM: Leon Windscheid gewinnt die Million und einen Anzug. In: waz.de. 7. Dezember 2015, abgerufen am 21. März 2017.
  5. Mit Psychotricks zur Millionenfrage. In: wn.de. 7. Dezember 2015, abgerufen am 21. März 2017.
  6. Vorzeige-Kandidat Leon Windscheid trennt noch eine Frage von der Million. In: rtl.de. 20. November 2015, abgerufen am 21. März 2017.
  7. Helmut P. Etzkorn: Jauch entert Kommandobrücke. In: wn.de. 11. September 2016, abgerufen am 21. März 2017.
  8. Junger Mittelstand Münsterland. In: bvmw.de. 8. November 2016, abgerufen am 21. März 2018.
  9. Psychologie für Anfänger. In: solinger-tageblatt.de. 1. Juni 2017, abgerufen am 21. März 2018.
  10. Wir machen Gründer groß. In: wn.de. 2. Mai 2018, abgerufen am 21. März 2018.
  11. Altes Hirn, neue Welt – Psychologie live erleben. In: antenneduesseldorf.de. 5. September 2018, abgerufen am 8. Dezember 2018.
  12. Offizielle Seite zur Sendung bei Sat.1. In: sat1.de. Abgerufen am 30. Dezember 2018.
  13. Artikel in Focus Online über die Sendung. In: focus.de. Abgerufen am 30. Dezember 2018.
  14. Artikel in WUV Werben & Verkaufen über die Sendung. In: wuv.de. Abgerufen am 30. Dezember 2018.
  15. In extremen Köpfen. In: podtail.com
  16. Betreutes Fühlen. In: podcasts.apple.com
  17. Besser So. In: ardaudiothek.de
  18. Michael Eichhammer: Fataler Rat bei „Wer wird Millionär?“ – Joker versagt. In: Yahoo Nachrichten, 12. Mai 2020.
  19. Veit-Luca Roth: «Maithink X» kehrt ohne Mai Thi Nguyen-Kim zurück. In: quotenmeter.de vom 8. August 2023.