Les Misérables (1995)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelLes misérables
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Deutsch
Englisch
Erscheinungsjahr1995
Länge175 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieClaude Lelouch
DrehbuchClaude Lelouch
ProduktionJean-Paul De Vidas
Claude Lelouch
Tania Zazulinsky
MusikDidier Barbelivien
Erik Berchot
Francis Lai
Michel Legrand
Philippe Servain
KameraClaude Lelouch
Philippe Pavans de Ceccatty
SchnittHélène de Luze
Besetzung

Les Misérables ist ein französisches Filmdrama von Claude Lelouch aus dem Jahr 1995. Der Film basiert auf dem Roman Die Elenden von Victor Hugo.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Der alte Henri Fortin, Vater des jungen Henri, steht unter Anklage. Er soll den Comte de Villeneuve, für den er als Chauffeur gearbeitet hat, umgebracht haben. Seine Frau nimmt während des Prozesses eine Arbeit in einer Taverne am Strand der Normandie an. Zu Unrecht verurteilt, versucht er mit anderen Häftlingen aus dem Gefängnis auszubrechen und kommt dabei ums Leben. Als sie die Nachricht vom Tod ihres Mannes erhält, tötet sich seine Frau. So muss der kleine Henri als Waise aufwachsen.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Betont respektlose, dabei dem Geist der Vorlage verwandte erneute Verfilmung des Klassikers von Victor Hugo, die zur Jahrhundertwende beginnt, einen Großteil der Handlung ins Frankreich zur Zeit der deutschen Besatzung verlegt und ihren Held als Box-Champion sein Leben fristen lässt. In einem atemberaubenden Wechsel von Zeit- und Realitätsebenen entwickelt sich ein faszinierender Film, der zu einem überzeugenden Ganzen verschmilzt. Der Film bietet seinem Star Belmondo Gelegenheit, gleich in drei Rollen zu brillieren.“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde 1996 als bester ausländischer Film mit einem Golden Globe und dem Preis des London Critics’ Circle Film ausgezeichnet. Annie Girardot erhielt den César für die beste Nebendarstellerin.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Les Misérables. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.