Liste chinesischer Schiffswracks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist eine Liste von chinesischen Schiffswracks bzw. den Stätten ihrer Entdeckung. Sie umfasst archäologisch bedeutende Schiffswracks des chinesischen Kulturkreises, was das Schiff oder die Ladung betrifft. Daneben erfasst sie auch einige nichtchinesische Schiffe mit chinesischem Kulturgut als Ladung.

Der Namensbestandteil Jiao (chinesisch , Pinyin jiāo) in den chinesischen geographischen Namen bedeutet „Riff“ oder „Klippe“, Dao ( / , dǎo) „Insel“. Entgegen der offiziellen chinesischen Schreibweise sind die üblichen Namen der Wracks meist zusammengeschrieben.

Tabellarische Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name, Schiffstyp Zeit Fund Bergung Fund­menge/-typ Fundort Fund-
tiefe [m]
Provinz Staat Meeres­region Anmerkung
Beijiao Nr. 6 Ming (14./17. Jh.) 2007 Münzen[1] North Reef / Bei Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Beijiao Nr. 7 Ming (14./17. Jh.) 2007 Porzellan[1] North Reef / Bei Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Beijiao Nr. 8 2007 Steinblöcke[1] North Reef / Bei Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Beijiao Nr. 9 2007 Porzellan[1] North Reef / Bei Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Belitung-Wrack (Batu Hitam), Dau[2] Tang, um 830 1998 Walterfang/Seabed 1999 ff (Ladung) 000000000060000.000000000060.000 Stk. (Porzellan u. a.) 1 km vor Belitung 0016 Bangka-Belitung Indonesien Karimata-Straße (Gaspar-Straße) Fund geschlossen im ArtScience Museum Singapur
Bin Thuan-Wrack (Dschunke I Sin Ho?)[3] Ming, ca. 1608 2001 Flecker et al. 2004 (Ladung) 000000000020000.000000000020.000 Stk. (Porzellan aus Zhangzhou) 65 km vor der Küste von Bình Thuận 0041 Bình Thuận Vietnam Südchin. Meer
Ca Mau-Wrack Qing - Yongzheng, um 1725 1998 Vietnamesische Behörden, 1998–99 (Ladung) 000000000130000.0000000000130.000 Stk. (Porzellan, Steingut u. a.) 200 km südl. Kap Cà Mau 0450 Cà Mau Vietnam Südchin. Meer
Cirebon-Wrack, indones. Fünf Dynast. / Nördl. Song (2. H. 10. Jh.) 2003 2004–05 000000000300000.0000000000300.000 Stk. (Porzellan, auch nichtchin. Ware) Javasee, 200 km. vor Cirebon (Java) 0056 Indonesien Javasee
Daliandao Nr. 1 Yuan (13./14. Jh.) NMC 2007 Dalian Dao bei Dalian (Pingtan) Fuzhou VR China Südchin. Meer
Geldermalsen, holl. Ostindienfahrer Qing - Qianlong, vor 1752 1984 Hatcher 1984–1986 (Ladung) 000000000150000.0000000000150.000 Stk. (Porzellan, Gold) Geldria's Droogte, Riau-Archipel vor Singapur Johor Malaysia Südchin. Meer
Huaguangjiao Nr. 1[4] Südl. Song (12./13. Jh.) 1996 NMC/Zhang 2007 (teilw. geplündert) 000000000010000.000000000010.000 Stk. (Porzellan, Steingut u. a.) Discovery Reef / Huaguang Jiao, Xisha-Inseln 0003 Hainan VR China Südchin. Meer
Huaguangjiao Nr. 2 Ming (14./17. Jh.) 2007 Porzellan[1] Discovery Reef / Huaguang Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Huaguangjiao Nr. 3 Song (10./13. Jh.) 2007 Porzellan[1] Discovery Reef / Huaguang Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Huaguangjiao Nr. 4 Song (10./13. Jh.) 2007 Porzellan[1] Discovery Reef / Huaguang Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Intan-Wrack, arab. oder indisch Fünf Dynastien (um 920) um 1997 Flecker & Walterfang/Seabed 2004 (Ladung, teilw. geplündert) 000000000008000.00000000008.000 Stk. (Keramik, auch nichtchin. Ware) Javasee südlich Belitung Indonesien Javasee
Nanhai Nr. 1 Song (10./13. Jh.) 1987 NMC/Zhang 2007 (komplett) 000000000050000.000000000050.000–70.000 Stk. (Porzellan u. a.) Yangjiang 0020 Guang­dong VR China Südchin. Meer Museum für das Schiff in Yangjiang
Nan'ao Nr. 1 (ehem. Nanhai Nr. 2)[5] Ming - Wanli, vor 1620 1987 NMC/GDWHT[6] 2010 ff (einige 1000 Stk., Komplett­bergung geplant) > 1 Mio. Stk. (Porzellan, Münzen, Eisen, Kupfer u. a.) Banchao Jiao (半潮礁 ‚Halbgezeiten-Riff‘, 三点金), Shantou 0027 Guang­dong VR China Südchin. Meer Top-Ten Chinas
Tek Sing, Dschunke Qing - Daoguang, um 1800 1999 Hatcher 1999 (Teil der Ladung, Rest zerstört) 000000000950000.0000000000950.000 Stk. (Porzellan u. a.) Belvidere-Riff, Belitung 0030 Bangka-Belitung Indonesien Karimata-Straße (Gaspar-Straße) 350.000 Stk. geborgen, weitere 600.000 Stk mutwillig zerstört
Vung Tau-Wrack, Lorcha[7] Qing - Kangxi, ca. 1690 1989 Flecker 1990–1992 (Ladung) 000000000060000.000000000060.000 Stk. (48.000 Stk. Porzellan) Hòn Cau , Côn Đảo, 200 km südl. Vũng Tàu 0040 Bà Rịa- Vũng Tàu Vietnam Südchin. Meer
Wanjiao Nr. 1 Qing - Kangxi, um 1700 2005 NMC 2005 (Ladung) Porzellan Wan Jiao bei Yutou (Pingtan) Fuzhou VR China Südchin. Meer
Yuzhuojiao Nr. 1 Song (10./13. Jh.) 2007 Porzellan[1] Vuladdore Reef / Yuzhuo Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Yuzhuojiao Nr. 2 Ming (14./17. Jh.) 2007 Porzellan[1] Vuladdore Reef / Yuzhuo Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer
Yuzhuojiao Nr. 3 2007 Elfenbein und Steinblöcke[1] Vuladdore Reef / Yuzhuo Jiao, Xisha-Inseln Hainan VR China Südchin. Meer

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Forschung und Fundcharakteristik:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j Another 10 Relics Sites Discovered off Xisha Islands. (Memento des Originals vom 19. Januar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chinaculture.org chinaculture.org, 2007
  2. The Belitung (Tang) Shipwreck (9th C.), maritime-explorations.com; Schatzsuche auf Sindbads Spuren, Dokumentation, Francis Smith, USA, 2009; The Belitung (Tang) Cargo and Early Asian Ceramic Trade, Transactions of the Oriental Ceramic Society, 2001–2002, Vol. 66, S. 13–27.; → en:Belitung shipwreck
  3. The Binh Thuan Shipwreck (c. 1608). maritime-explorations.com, abgerufen 1. Februar 2016.
  4. Kostbare Gegenstände aus Schiffswrack bei Xisha-Inseln geborgen. Radio China (CRIonline), 18. Mai 2007.
  5. Zhangzhou wares from the Nan Ao Number 1 (南澳一号) shipwreck, koh-antique.com; → zh:南澳一号, chin. Wikipedia
  6. Guangdong Antique Archaeology Institute
  7. Vung Tau Shipwreck (c. 1690). maritime-explorations.com, abgerufen 1. Februar 2016.