Liste der Baudenkmäler in Hausen bei Würzburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In dieser Liste der Baudenkmäler in Hausen bei Würzburg sind die Baudenkmäler der unterfränkischen Gemeinde Hausen bei Würzburg aufgelistet. Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde. [Anm. 1] Diese Liste gibt den Fortschreibungsstand vom 6. November 2013 wieder und enthält 63 Baudenkmäler.

Wappen von Hausen

Baudenkmäler nach Ortsteilen[Bearbeiten]

Erbshausen[Bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Erbshausener Straße 23
(Standort)
Wegkreuz Kruzifix auf Tischsockel mit Inschriftenfeld, Sandstein, 19. Jahrhundert D-6-79-143-16 BW
Erbshausener Straße 35
(Standort)
Prozessionsaltar Nischenaufsatz mit Kreuzbekrönung, Rückwand mit Hl.-Blut-Relief, auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bezeichnet 1907 D-6-79-143-17
Prozessionsaltar
Erbshausener Straße 39
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus eingeschossiger Fachwerkbau mit Satteldach, im Erdgeschoss verputzt, 18. Jahrhundert D-6-79-143-18
Ehemaliges Wohnstallhaus
Erbshausener Straße 52
(Standort)
Heiligenfigur Skulptur der Schmerzhaften Muttergottes, Sandstein, 19. Jahrhundert D-6-79-143-19 BW
Erbshausener Straße 54
(Standort)
Hausfigur Hl. Josef mit Jesuskind, Sandstein, um 1900 D-6-79-143-63 BW
Evodiusstraße 5
(Standort)
Ehemalige Katholische Pfarrkirche St. Alban profanierte Chorturmkirche, Saalbau mit leicht eingezogenem Chor und Chorturm mit Spitzhelm, Turm 1598, Langhausneubau 1794 D-6-79-143-20
Ehemalige Katholische Pfarrkirche St. Alban
Evodiusstraße 5
(Standort)
Ehemalige Kirchhofmauer Bruchsteinmauerwerk mit Spolien, unter anderem Echter-Wappen, und verwittertem Prozessionsaltar, 17./18. Jahrhundert D-6-79-143-20
Ehemalige Kirchhofmauer
In Erbshausen; am westlichen Ortseingang
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Feldaltar rundbogig geöffneter Nischenaufsatz mit Kreuzbekrönung, Rückwand mit Relief der Marienkrönung sowie dem Jesuskind inmitten der 14 Nothelfer, auf seitlich ausschwingendem Sockel mit Inschriftenfeld, Sandstein, bezeichnet 1838 D-6-79-143-23
Herrnstraße 5
(Standort)
Wohngebäude zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, frühes 19. Jahrhundert D-6-79-143-21
Wohngebäude
Herrnstraße 5
(Standort)
Einfriedung Bruchsteinmauerwerk, gleichzeitig D-6-79-143-21 BW
Nähe Herrnstraße
(Standort)
Friedhofskreuz Kruzifix auf Tischsockel mit Schädelstätte, Sandstein, Ende 19. Jahrhundert D-6-79-143-22
Friedhofskreuz
Kreisstraße WÜ 4; Straße nach Bergtheim, an der Abzweigung nach Hausen
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstock Reliefaufsatz mit Kreuzigungsszene, auf abgefastem Pfeiler über Tischsockel mit Inschriftenfeld, Sandstein, bezeichnet 1749 D-6-79-143-24

Fährbrück[Bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Aftergrund; an der Straße nach Fährbrück, ca. 500 m vor dem Ort
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstock bezeichnet 1839 D-6-79-143-14
Aftergrund; an der Straße nach Fährbrück
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Wegkreuz Kruzifix auf Tischsockel, Sandstein, späthistoristisch, Anfang 20. Jahrhundert D-6-79-143-67
Flur Auerschlag
(Standort)
Bildstock Reliefaufsatz mit Pietàdarstellung, auf Pfeiler mit Postament, dort Heiligendarstellungen, über Tischsockel mit Inschriftenkartusche, Sandstein, bezeichnet 1745 D-6-79-143-65
Bildstock
Engelried, beim Schindersbrünnle
(Standort)
Bildstock Reliefaufsatz mit Kreuzigungsszene, Rückseite mit Hl. Michael (stark verwittert), auf Rundsäule über Tischsockel, bezeichnet 1709 D-6-79-143-58 BW
Fährbrück 1
(Standort)
Kath. Wallfahrtskirche Mariae Himmelfahrt barocker Saalbau mit eingezogenem Chor und Chorflankenturm mit Welscher Haube, wohl von Antonio Petrini, 1683–97; mit Ausstattung D-6-79-143-25
Kath. Wallfahrtskirche Mariae Himmelfahrt
weitere Bilder
Fährbrück 1, vor der Kirche
(Standort)
Bildstock Reliefaufsatz mit Kreuzigungsszene, Rückseite mit Hl. Antonius, auf Pfeiler mit Fruchtgehänge, über Postament, Sandstein, bezeichnet 1717 D-6-79-143-26
Bildstock
Fährbrück 1, nördlich der Kirche
(Standort)
Stationsweg acht Stationen mit figürlichen Relieftafeln mit Motiven aus dem Leben und der Passion Christi, mit neugotischer Rahmung auf Gusseisenständer, 2. Hälfte 19. Jahrhundert D-6-79-143-13
Stationsweg
weitere Bilder
Pleichach
(Standort)
Bildhäuschen Aufsatz in Form einer Lourdesgrotte mit Treppengiebelabschluss, auf Sockel mit Inschriftenfeld, Sandstein, historistisch, um 1870 D-6-79-143-66 BW

Hausen[Bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Am Geisberg 1
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Hoftoranlage mit separater Fußgängerpforte, Sandstein, bezeichnet 1855 D-6-79-143-1
Am Wasserhaus; Sommerleite
(Standort)
Bildstock monolithischer Kreuzdachbildstock mit Relief einer Kreuzigungsgruppe über abgefastem Pfeiler mit Wappenrelief, Sandstein, bezeichnet 1629 D-6-79-143-2 BW
Fährbrücker Straße
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Wegkreuz Kruzifix auf Tischsockel, darunter in Nische Pietàgruppe, Sandstein, bezeichnet 1816 D-6-79-143-11
Wegkreuz
Fährbrücker Straße 7
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Kath. Pfarrkirche St. Wolfgang Chorturmkirche, Saalbau mit eingezogenem Chor und östlichem Chorturm mit Spitzhelm, im Kern 1603, Langhaus Ende 18. Jahrhundert verändert, später nach Westen verlängert; mit Ausstattung D-6-79-143-3
Kath. Pfarrkirche St. Wolfgang
weitere Bilder
Fährbrücker Straße 7; bei der Kirche
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Kreuzschlepper Figur des kreuztragenden Christus auf Knien, auf erneuertem Pfeiler mit Heiligenreliefs, Sandstein, bezeichnet 1743 D-6-79-143-3
Fährbrücker Straße 11
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Torpfeiler bezeichnet 1791; nicht nachqualifiziert D-6-79-143-4
Fährbrücker Straße 16
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Prozessionsaltar in die Hauswand eingelassen, Nischenaufsatz mit Relief einer Monstranz mit Kreuzsbekrönung, auf Tischsockel mit Inschriftenfeld, Sandstein, bezeichnet 1715 D-6-79-143-5
Gramschatzer Straße 5
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Wohngebäude zweigeschossiger, verputzter Krüppelwalmdachbau über hohem Sockel, mit geohrten Fensterrahmungen, im Kern 1749, später teilweise verändert D-6-79-143-8
Gramschatzer Straße 5
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Maskenstein am Nebengebäude, Sandstein, 17. Jahrhundert D-6-79-143-8
Gramschatzer Straße 5
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Prozessionsaltar tabernakelartiger Aufsatz mit Relief der Marienkrönung, auf Tischsockel mit Inschriftenkartusche und seitlichen Voluten, Sandstein, 1760 D-6-79-143-8
Gramschatzer Straße 12
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Prozessionsaltar in die Hauswand eingelassen, Nischenaufsatz mit Relief des Erzengels Michael, auf Tischsockel, Sandstein, 18. Jahrhundert D-6-79-143-9
Prozessionsaltar
Holzweg 2 a; Sulzwiesener Straße 16
(Standort)
Relieftafel mit Darstellung des Christuskindes inmitten der 14 Nothelfer, 19. Jahrhundert D-6-79-143-10 BW
Jahnstraße 2
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Sühnekreuze zwei grob gehauene Steinkreuze, mittelalterlich D-6-79-143-6
Sühnekreuze
Kühruh
(Standort)
Friedhofskreuz Kruzifix auf Tischsockel mit Inschriftenfeld, Sandstein, bezeichnet 1816 D-6-79-143-7 BW
Riedener Straße
(Standort)
Bildstock giebelbedachter Reliefaufsatz mit Christus am Ölberg, auf Pfeiler über Postament, um 1900 D-6-79-143-12 BW

Jobsthalerhof[Bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Schaftrieb; am Flurweg östlich der Holzspitze
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildhäuschen giebelbedachter Nischenaufsatz mit Kruzifix, auf Tischsockel mit Inschrift, romanisierend, Sandstein, bezeichnet 1898 D-6-79-143-64
Taschenmesser; beim Hof
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Wegkreuz Kruzifix auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bezeichnet 1885 D-6-79-143-28

Rieden[Bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Am Pranger 1
(Standort)
Ehemaliges Rathaus bis 1731 Sitz des Centgerichtes Eichelberg, eingeschossiger Fachwerkbau mit massivem Bruchsteinsockelgeschoss und Satteldach (letzteres mit östlichem Halbwalm), 1686 (dendrochronologisch datiert) D-6-79-143-29
Ehemaliges Rathaus
Am Sportplatz 1
(Standort)
Pforte barockes, mehrfach profiliertes Türgewände mit Ohrungen, bezeichnet 1779 D-6-79-143-30 BW
Am Sportplatz 2
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildhäuschen abgetreppter Nischenaufsatz mit Lourdesgrotte und Kreuzbekrönung, auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bezeichnet 1892 D-6-79-143-31
Grundstraße 4
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Mühle sogenannte Mittlere Mühle, 18. Jahrhundert D-6-79-143-32
Grundstraße 8
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Wappen- und Grenzsteine eingemauert D-6-79-143-33
Hauptstraße 1
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Wegkreuz Kruzifix auf Postament mit Inschriftenfeld, darauf Figur der Muttergottes, Sandstein, bezeichnet 1872 D-6-79-143-45
Hauptstraße 7
(Standort)
Bildstock Reliefaufsatz mit Kreuzigungsszene, Rückseite mit Dreifaltigkeit, auf Pfeiler über Tischsockel, Sandstein, bezeichnet 1718 D-6-79-143-34 BW
Hauptstraße 13
(Standort)
Pforte Eingangstüre mit Wappen, frühes 18. Jahrhundert; nicht nachqualifiziert D-6-79-143-35 BW
Hauptstraße 19
(Standort)
Hausfigur in Form einer Bildstocknische mit Pietà, 18. Jahrhundert ; nicht nachqualifiziert D-6-79-143-36 BW
Hauptstraße 25
(Standort)
Prozessionsaltar kuppelbedachter Reliefaufsatz mit Marienkrönung und Hl. Ottilie, auf Tischsockel mit Inschriftenkartusche, Sandstein, bezeichnet 1837 D-6-79-143-54 BW
Hauptstraße 27
(Standort)
Wappenstein in die Hofmauer integriert, Sandstein, bezeichnet 1591 D-6-79-143-38 BW
Hauptstraße 28
(Standort)
Bildstock Skulptur des Hl. Valentinus mit Pestkrankem, auf Säule über Tischsockel mit Inschriftenkartusche, Sandstein, bezeichnet 1770 D-6-79-143-39 BW
Hauptstraße 28
(Standort)
Figur des Guten Hirten im Hof, 2. Hälfte 19. Jahrhundert D-6-79-143-39 BW
Hauptstraße 38
(Standort)
Prozessionsaltaraufsatz baldachinbekrönter Reliefaufsatz mit Pietàdarstellung, Sandstein, 18. Jahrhundert D-6-79-143-40
Prozessionsaltaraufsatz
Hauptstraße 40
(Standort)
Hausfigur Skulptur der Maria Immaculatà, Holz, 18. Jahrhundert D-6-79-143-41 BW
Hauptstraße 45
(Standort)
Hofanlage Ehemaliger Gasthof Zum Stern zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, bezeichnet 1819 D-6-79-143-42
Hofanlage Ehemaliger Gasthof Zum Stern
Hauptstraße 45
(Standort)
Tor- bzw. Saalbau zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, sowie Hoftor und separater Pforte, bezeichnet 1833 D-6-79-143-42 BW
Hauptstraße 45
(Standort)
Wirtshausschild frühes 19. Jahrhundert D-6-79-143-42 BW
Hauptstraße 45
(Standort)
Nebengebäude D-6-79-143-42 BW
Hauptstraße 48
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Prozessionsaltar Nischenaufsatz mit Dreifaltigkeitsrelief, Aufsatz mit Kreuztragungsrelief, auf Tischsockel mit verwitterter Inschriftenkartusche, Sandstein, bezeichnet 1721 D-6-79-143-43
Hauptstraße 55
(Standort)
Hoftor 18. Jahrhundert; nicht nachqualifiziert D-6-79-143-44 BW
Kirchbergstraße 6
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstockaufsatz Relief mit Christuskind inmitten der 14. Nothelfer, Sandstein, 18. Jahrhundert D-6-79-143-48
Bildstockaufsatz
Kirchbergstraße 6
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Hausmadonna 18. Jahrhundert D-6-79-143-48
Kirchbergstraße 10
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Katholische Pfarrkirche St. Ottilia Chorturmkirche, Turm von 1593, über spätromanischem Rumpf, Langhaus 1614, 1823 erweitert; mit Ausstattung D-6-79-143-49
Katholische Pfarrkirche St. Ottilia
weitere Bilder
Kirchbergstraße 10
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Kreuzweg zwölf Stationen, Nischenaufsatz mit figuralen Reliefs und Kreuzbekrönung auf Sockel, neugotisch, 2. Hälfte 19. Jahrhundert D-6-79-143-49
Kreuzweg
weitere Bilder
Kirchbergstraße 10
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, später erweitert, pavillonartiger Bau mit Säulen und Glockendach, darin Holzpietà, um 1920 D-6-79-143-49
Kriegerdenkmal
Kirchbergstraße, bei Nr. 12
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildhäuschen auf Pfeilern getragener, offener Nischenaufsatz mit Muttergottesrelief, auf erneuertem Tischsockel, Sandstein, bezeichnet 1711 D-6-79-143-47
Bildhäuschen
Kirchbergstraße 18; Einmündung Schulstraße
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstock Reliefaufsatz mit Dreifaltigkeitsdarstellung und Eisenkreuzbekrönung, auf Säule über Tischsockel, Sandstein, Kapitell bezeichnet 1698, Sockel bezeichnet 1872 D-6-79-143-51
Nähe Kirchbergstraße
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstock Reliefaufsatz mit Dreifaltigkeitsdarstellung, Rückseite mit Hl. Sebastian, auf Säule mit Puttorelief über Tischsockel, Sandstein, bezeichnet 1697 D-6-79-143-50
Bildstock
Nähe Kirchbergstraße
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstock Reliefaufsatz mit Dreifaltigkeit und Kreuzbekrönung, auf erneuertem Schaft, über Sockel, Sandstein, 18. Jahrhundert D-6-79-143-37
Läusbühl; am Ortsausgang nach Eßleben
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstock mit vierseitigem Kreuzdachaufsatz mit Kreuzigungsszene und Heiligen-Darstellungen, auf Rundsäule mit Stiftungsinschrift, bezeichnet 1616, über Tischsockel, bezeichnet 1838 D-6-79-143-56
Lindenstraße 23
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Hoftoranlage mit separater Fußgängerpforte mit neugotischer Bauzier, Sandstein, bezeichnet 1868 D-6-79-143-68
Lindenstraße 23
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Hausmadonna 2. Hälfte 19. Jahrhundert D-6-79-143-68
Lindenstraße 23
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Kruzifix 18. Jahrhundert D-6-79-143-68
Mühlgrund; ca. 100 m vor der Unteren Mühle
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Wegkreuz bezeichnet 1725 D-6-79-143-55
Nägeleinsee; ca. 100 m nördlich des Seebachs auf dem alten Seebachdamm
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Wegkreuz bezeichnet 1787 D-6-79-143-57
Nähe Hauptstraße
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstock mit Pietà und Kreuzschlepper, bezeichnet 1730 D-6-79-143-69
Obere Straße 1
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildhäuschenaufsatz rundbogiger Nischenaufsatz mit Relief des Erzengels Michael und Kreuzbekrönung, Sandstein, 18. Jahrhundert D-6-79-143-52
Triebweg; westlich des Ortes auf der Böschung des Triebweges
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildstock Reliefaufsatz mit Dreifaltigkeitsdarstellung, Rückseite mit Pietà, auf Pfeiler über Tischsockel, neugotisch, Sandstein, bezeichnet 1864 D-6-79-143-61

Unterhof[Bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Unterhof 1
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Bildhäuschen Nischenaufsatz mit Kreuzbekrönung und neugotischer Zier, darin Marienfigur, auf Tischsockel, Sandstein, bezeichnet 1879 D-6-79-143-62

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Diese ist über die unter Weblinks angegebene pdf-Datei im Internet einsehbar und im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Bauwerks oder Ensembles in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht.
    Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (DSchG) definiert und hängt nicht von der Eintragung in die Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein. Eine verbindliche Auskunft erteilt allein das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM oder Bing