Liste der Naturschutzgebiete in Nordrhein-Westfalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NSG-Schild im Naturschutzgebiet Halde Rheinbaben

Die Liste der Naturschutzgebiete in Nordrhein-Westfalen listet alle Naturschutzgebiete in Nordrhein-Westfalen, geordnet nach Regierungsbezirken und Kreisen auf.

Die Namen und Schlüsselnummern in den einzelnen Tabellen entsprechen den amtlichen Bezeichnungen in der Datenbank vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV)[1], ehemals LÖBF. Einige Naturschutzgebiete bestehen aus mehreren, nicht zusammenhängenden Teilen.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum 31. Dezember 2011 waren in Nordrhein-Westfalen insgesamt 3035 Naturschutzgebiete ausgewiesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Regierungsbezirke:

Regierungsbezirk Anzahl Fläche in ha Anteil an der Gesamtfläche in % Größenmittelwert in ha
Regierungsbezirk Arnsberg 1095 63.106,8 7,9 57,6
Regierungsbezirk Detmold 408 48.574,8 7,5 119,1
Regierungsbezirk Düsseldorf 371 46.234,0 8,7 124,6
Regierungsbezirk Köln 741 74.096,9 10,1 100,0
Regierungsbezirk Münster 420 36.075,5 5,2 85,9
Gesamt 3.035 268.088,1 7,9 88,3

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regierungsbezirk Arnsberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regierungsbezirk Detmold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regierungsbezirk Düsseldorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regierungsbezirk Köln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regierungsbezirk Münster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen