London Grammar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
London Grammar
London Grammar am 16. Juli 2015 beim Melt! Festival in Ferropolis, Deutschland.
London Grammar am 16. Juli 2015 beim Melt! Festival in Ferropolis, Deutschland.
Allgemeine Informationen
Herkunft Nottingham, England, Vereinigtes Königreich
Genre(s) Electronica, Trip-Hop,[1] Indie-Pop[2]
Gründung 2009
Website www.londongrammar.com
Aktuelle Besetzung
Hannah Reid
Dan Rothman
Dominic 'Dot' Major

London Grammar ist eine aus den drei Mitgliedern Hannah Reid, Dominic ’Dot’ Major und Dan Rothman bestehende britische Indie-Pop-Band.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sängerin Reid und Gitarrist Rothman lernten sich im Studentenwohnheim der Nottinghamer Universität kennen. 2009 gründeten sie London Grammar und traten zunächst nur als Coverband auf. Nachdem Schlagzeuger Major zur Gruppe hinzugestoßen war, entstanden die ersten eigenen Songs. Es folgten weitere lokale Auftritte vor zumeist kleinem Publikum, die Band blieb jedoch noch weitgehend unbekannt.

Im Dezember 2012 veröffentlichten die drei Musiker im Internet ihre erste Single Hey Now, mit der ihnen der Durchbruch gelang. Im Februar 2013 kam die EP Metal & Dust auf den Markt. Mit der Single Wasting My Young Years erreichte die Band im Juni 2013 erstmals die britischen Charts. Das Debütalbum If You Wait erschien am 9. September 2013.

Das zweite Album Truth Is a Beautiful Thing erschien am 9. Juni 2017.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[3][4] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2013 If You Wait 34 Gold
(30 Wo.)
73
(1 Wo.)
8
(61 Wo.)
2 Doppelplatin
(… Wo.)
91
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. September 2013
2017 Truth Is a Beautiful Thing 9
(… Wo.)
15
(2 Wo.)
4
(… Wo.)
1 Silber
(… Wo.)
129
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Metal & Dust

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[3] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2013 Wasting My Young Years
If You Wait
11
(20 Wo.)
31
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2013
Strong
If You Wait
28 Gold
(26 Wo.)
29
(8 Wo.)
32
(10 Wo.)
16 Silber
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. September 2013
Nightcall
If You Wait
53
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. Dezember 2013
2014 Hey Now
If You Wait
37 Silber
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. März 2014
2017 Rooting for You
Truth Is a Beautiful Thing
58
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Januar 2017
Big Picture
Truth Is a Beautiful Thing
73
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Februar 2017
Oh Woman Oh Man
Truth Is a Beautiful Thing
85
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. April 2017

weitere Singles

  • 2013: Metal & Dust
  • 2014: Sights
  • 2014: If You Wait
  • 2017: Truth Is a Beautiful Thing
  • 2017: Non Believer

Als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[3] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2013 Help Me Lose My Mind
Settle
56
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 2013
(Disclosure featuring London Grammar)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Lester: New band of the day: London Grammar (No 1,497) | Music. theguardian.com. Abgerufen am 8. September 2013.
  2. Tom Fenwick: London Grammar - If You Wait / Releases / Releases // Drowned In Sound. Drownedinsound.com. Abgerufen am 8. September 2013.
  3. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US
  4. Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE UK

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: London Grammar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien