Münster-Rumphorst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gräfte von Haus Rumphorst

Rumphorst ist ein Stadtviertel im Kernbereich der Stadt Münster in Westfalen. Es gehört zum Stadtbezirk Mitte. Seine Lage befindet sich im äußeren Nordosten des Innenstadtbereichs, hauptsächlich zu beiden Seiten der Straße Hoher Heckenweg zwischen dem Niedersachsenring und Coerde. Das Stadtviertel bietet 8210 Menschen (2015)[1] ein Zuhause. Der Name des Viertels geht auf das „Haus Rumphorst“ zurück. Es handelt sich im Wesentlichen um den Kernbereich der ehemaligen Bauerschaft Kemper, der bei der Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen am 1. Januar 1975 neu gegliedert wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite 24 (PDF)

Koordinaten: 51° 59′ N, 7° 39′ O