Makole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Makole
Maxau
Wappen von Makole Karte von Slowenien, Position von Makole hervorgehoben
Basisdaten
Staat Slowenien
Historische Region Untersteiermark / Štajerska
Statistische Region Podravska (Draugebiet)
Koordinaten 46° 19′ N, 15° 40′ O46.31666666666715.666666666667Koordinaten: 46° 19′ 0″ N, 15° 40′ 0″ O
Fläche 36,9 km²
Einwohner 2.105 (2008)
Bevölkerungsdichte 57 Einwohner je km²
Telefonvorwahl (+386) 02
Postleitzahl 2321
Kfz-Kennzeichen MB
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Alojz Gorčenko
Webpräsenz

Makole (deutsch: Maxau) ist eine Gemeinde in der Region Spodnja Štajerska in Slowenien.

Lage und Einwohner[Bearbeiten]

In der aus 13 Dörfern und Weilern bestehenden Gesamtgemeinde leben 2105 Menschen. Der Hauptort Makole hat allein 286 Einwohner und liegt auf 260 m. Die Gemeinde liegt südlich von Maribor im Tal der Dravinja.

Geschichte[Bearbeiten]

1375 wurde das Dorf Makole erstmals erwähnt. Seit dem 1. März 2006 ist die Gemeinde selbständig. Vorher gehörte es zur Gemeinde Slovenska Bistrica.[1]

Sehenswert[Bearbeiten]

Sehenswert ist das Schloss Štatenberg. Es steht auf einer Anhöhe über Makole. Graf Ignaz Maria Attems ließ dieses Schloss vor 1697 erbauen.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschichte
  2. Schloss Štatenberg
Barockschloss Štatenberg