Marcin Żewłakow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marcin Żewłakow
Marcin Żewłakow 2011.jpg
Marcin Żewłakow (2011)
Personalia
Geburtstag 22. April 1976
Geburtsort WarschauPolen
Größe 182 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
Drukarz Warszawa
Marymont Warszawa
0000–1993 Polonia Warszawa
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1998 Polonia Warszawa 54 0(4)
1998–1999 KSK Beveren 23 0(8)
1999–2005 Excelsior Mouscron 177 (77)
2005–2006 FC Metz 13 0(0)
2006 → Excelsior Mouscron (Leihe) 12 0(4)
2006–2008 KAA Gent 34 0(4)
2008 → FCV Dender EH (Leihe) 12 0(1)
2008–2010 APOEL Nikosia 43 (14)
2010–2012 GKS Bełchatów 51 (12)
2012–2013 Korona Kielce 13 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2000–2004 Polen 25 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Marcin Żewłakow (* 22. April 1976 in Warschau, Polen) ist ein ehemaliger polnischer Fußballspieler. Er spielte vorrangig als Mittelstürmer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Żewłakow spielte in seiner Jugend für unterklassige Vereine in Warschau, bevor er in die Jugend des Erstligisten Polonia Warschau wechselte. Dort schaffte er auch den Sprung in die Erste Mannschaft. Nach fünf Jahren wechselte er im Sommer 1998 nach Belgien zu KSK Beveren und spielte nach einem Wechsel 1999 sechs Jahre für Excelsior Mouscron. 2005 wechselte er zum FC Metz, kehrte jedoch Anfang 2006 auf Leihbasis wieder zu Excelsior Mouscron zurück. Nach einem halben Jahr wechselte er zu KAA Gent, wo er jedoch wieder nach einem halben Jahr an FCV Dender EH verliehen wurde. Im Sommer 2008 wechselte Żewłakow nach Zypern zu APOEL Nikosia, wo er seine größten Erfolge (Meisterschaft, Supercup) feierte und in der Saison 2009/10 an der UEFA Champions League teilnahm. Dort kam er in der Gruppenphase zu drei Einsätzen und erzielte am sechsten Spieltag beim Auswärtsspiel gegen FC Chelsea London (2:2) ein Tor. APOEL schied trotzdem als Tabellenletzter aus. Im Sommer 2010 wechselte er zu GKS Bełchatów in die Ekstraklasa. Für GKS spielte er insgesamt 51 Spiele in der Ekstraklasa und erzielte 12 Tore. Anfang Juni 2012 unterschrieb Marcin Żewłakow einen Einjahresvertrag beim polnischen Erstligisten Korona Kielce.[1] Nach nur 13 Einsätzen und einem erzielten Tore löste er Ende Februar 2013 seinen Vertrag jedoch vorzeitig auf.[2] Nach der Saison 2012/13 beendete er seine aktive Fußballkarriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 2000 und 2004 absolvierte er insgesamt 25 Spiele für Polen und erzielte in diesen 5 Tore. Marcin Żewłakow stand außerdem im WM-Kader Polens (3 Spiele/1 Tor) für die WM 2002 in Japan und Südkorea.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Zwillingsbruder Michał Żewłakow war ebenfalls Fußballprofi und ist mit 102 Länderspielen polnischer Rekordnationalspieler.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zyprischer Meister (2009)
  • Zyprischer Supercup (2009)
  • WM-Teilnahme (2002)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. korona-kielce.pl: Żewłakow w Koronie!, 6. Juni 2012, abgerufen am 26. Februar 2013
  2. korona-kielce.pl: Marcin Żewłakow rozwiązał kontrakt, 26. Februar 2013, abgerufen am 26. Februar 2013