Marko Friedrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DeutschlandDeutschland Marko Friedrich Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. Juni 1991
Geburtsort Roth, Deutschland
Größe 179 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #67
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 2009 EV Landshut
2009–2014 EV Ravensburg
seit 2014 Iserlohn Roosters

Marko Friedrich (* 21. Juni 1991 in Roth) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit 2014 für die Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marko Friedrich stammt aus dem Nachwuchs des EV Landshut und spielte dort von 2006 bis 2009 in der Deutschen Nachwuchsliga. Zur Saison 2009/10 wechselte er zum EV Ravensburg in die 2. Bundesliga. Ein Jahr später gewann er mit seinem Team die Meisterschaft. In der Saison 2012/13 wurde Friedrich viertbester Scorer seines Teams und verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr. Im Mai 2013 unterschrieb er einen mehrjährigen Vertrag bei den Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga[1], blieb aber noch ein Jahr in Ravensburg. Dort bestätigte er seine Leistungen aus dem Vorjahr und wechselte zur Saison 2014/15 ins Sauerland.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2009/10 EV Ravensburg 2. BL 47 1 2 3 12 5 0 0 0 6
2010/11 EV Ravensburg 2. BL 41 1 5 6 30 12 0 0 0 4
2011/12 EV Ravensburg 2. BL 42 5 10 15 59 10 1 3 4 40
2012/13 EV Ravensburg 2. BL 48 11 24 35 82 12 1 3 4 14
2013/14 EV Ravensburg DEL2 54 10 28 38 70 7 4 4 8 10
2014/15 Iserlohn Roosters DEL 46 7 6 13 22 6 0 1 1 2
2015/16 Iserlohn Roosters DEL 50 3 11 14 59 6 0 1 1 2
2. BL / DEL2 gesamt 232 28 69 97 253 46 6 10 16 74
DEL gesamt 96 10 17 27 81 12 0 2 2 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Iserlohn Roosters verpflichten Perspektivspieler Marko Friedrich

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]