Martin Muehle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Martin Muehle (* 26. Januar 1969 in Porto Alegre, Rio Grande do Sul, Brasilien) ist ein deutsch-brasilianischer Opern- und Konzertsänger (Tenor).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Muehle wuchs in seiner Geburtsstadt auf und erhielt seinen ersten Gesangsunterricht in Montevideo. Im Jahre 1992 verlegte er seinen Wohnsitz nach Deutschland[1] und studierte Gesang an der Musikhochschule Lübeck, wo er 1997 sein akademisches Gesangsdiplom erwarb. Er ergänzte das Studium in Meisterkursen bei Carlo Bergonzi in Busseto und bei Alfredo Kraus in Santander.

Sein erstes Festengagement erhielt er am Stadttheater Bremerhaven und erste Gastengagements führten ihn zum Lehár Festival Bad Ischl, zu den Internationalen Herrenchiemsee Festspielen und ans Stadttheater Baden bei Wien.[2] Von 2002 bis 2004 lebte er in Österreich und ging anschließend zurück nach Brasilien, wo er sich zu einem der führenden Spinto-Tenöre (Tenore spinto) Südamerikas entwickelte.

In dieser Zeit führten ihn Gastspiele an Opernhäuser in Europa und Südamerika wie etwa an die Opéra Bastille (Paris), das Teatro Massimo (Palermo), das Opernhaus Leipzig, das Kroatische Nationaltheater in Zagreb, das Theatro Municipal (São Paulo) oder das Teatro Amazonas (Manaus). Einige seiner Auftritte wurden in Rundfunk, Fernsehen und Internet übertragen. So verkörperte Muehle die Rolle des Stolzing in Ausschnitten aus Die Meistersinger von Nürnberg und des Faust in Ausschnitten aus Arrigo Boitos Mefistofele in einem im Internet und Radio live ausgestrahlten Konzert mit dem Kroatischen Radiosymphonieorchester. Sein Rollendebüt als Radames gab er im Sommer 2014 bei den Opernfestspielen St. Margarethen in der Oper Aida, die live im TV übertragen wurde.

Im Konzertbereich liegt der Schwerpunkt Muehles als Interpret auf Werken der Romantik.

Seit 2013 hat er seinen Wohnsitz wieder in Deutschland, und von der Saison 2013/14 bis 2014/15 war Martin Muehle Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim.[3]

Repertoire (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oper[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konzert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martin Muehle auf BRASIL ALEMANHA ONLINE (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www2.brasilalemanha.com.br abgerufen am 21. April 2015
  2. Biografie von Martin Muehle auf der Website des Theaters Freiburg abgerufen am 21. April 2015
  3. Martin Muehle auf der Website der Agentur OPERA4U.COM (Memento des Originals vom 21. April 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.opera4u.com abgerufen am 21. April 2015